Fischadler-Beringungsaktion
Exklusiver Blick über den Oberpfälzer Wald

Vermischtes
Tirschenreuth
28.06.2017
136
0

Der Fischadler fühlt sich wohl in der Waldnaabaue. In den drei bekannten Horsten haben die Altvögel heuer erfolgreich sieben junge Adler großgezogen. Zwei Eier, aus denen sicher kein Küken mehr schlüpft, wurden bei der Aktion ebenfalls gefunden. Das ergab die Beringungsaktion mit Dr. Daniel Schmidt-Rothmund, dem Leiter des Nabu-Vogelschutzzentrums Mössingen.

Seit mehreren Jahren ist die Zahl der Brutpaare im Landkreis mit ganz geringen Schwankungen annähernd gleich. Beringt wird seit fünf Jahren. Laut Schmidt-Rothmund war dieses ein gutes Adlerjahr, weil es nur wenige Ausfälle gegeben hat. Diese seien im Vorjahr deutlich höher gewesen. Um die Vögel aus dem Nest zu holen und sie nach der Beringung dort wieder sicher abzulegen, zeichnete, wie schon in den Vorjahren, Matthias Gibhardt von den Bayerischen Staatsforsten verantwortlich. Diesmal hatte er einen Helfer dabei. Wolfgang Turba, der auch dieses beeindruckende Foto gemacht hat, ist als Anwärter im Forstbetrieb eingesetzt und ebenfalls Kletterer. Der Vogel im Vordergrund wirkt mit seinem aufgeplusterten Gefieder fast drei mal so groß, wie er in Wirklichkeit ist. Offensichtlich gefällt es ihm gar nicht, dass ihn da zwei Zweibeiner im eigenen Heim belästigen. Sein Geschwistervogel (links) nimmt's eher gelassen und harrt der Dinge die da kommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.