14.09.2017 - 17:06 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Freude im Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz Signet "Bayern barrierefrei" verliehen

Große Freude am Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz. Die Einrichtung ist vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration mit dem Signet "Bayern barrierefrei" ausgezeichnet worden. Ministerialrat Wolfgang-Günther Ewald vom Landwirtschaftsministerium übergab das Signet an Behördenleiter Thomas Gollwitzer, der sich darüber ungemein freute.

Behördenleiter Thomas Gollwitzer und Ministerialrat Wolfgang-Günther Ewald (von links) mit dem Signet "Bayern barrierefrei". Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Im Zuge von "Bayern barrierefrei 2023" soll die Barrierefreiheit im Bereich der öffentlichen Gebäude vorangebracht werden. Bereits beim Neubau des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz an der Falkenberger Straße in Tirschenreuth haben die Planer daher großer Wert auf die Barrierefreiheit gelegt. Alle Bereiche des Dienstgebäudes sind für geh- und sehbehinderte Personen problemlos zugänglich. Der Eingangsbereich ist stufenlos und das Obergeschoss über zwei Aufzüge erreichbar. Die Tasten für die gewünschte Etage sind zusätzlich mit Blindenschrift versehen. Eine akustische Ansage informiert über das Stockwerk.

Ministerialrat Ewald gratuliert dem ALE Oberpfalz zu dieser Auszeichnung. "Sie sind das zweite Amt für Ländliche Entwicklung in Bayern, welches das Signet "Bayern barrierefrei" erhält". Das Thema Barrierefreiheit gewinne auch bei den ländlichen Kommunen zunehmend an Bedeutung. "Natürlich unterstützen wir mit unseren Dorferneuerungsmaßnahmen die Städte und Gemeinden bei der barrierefreien Umgestaltung des öffentlichen Raums", betont Behördenleiter Thomas Gollwitzer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp