Für Läufer und Schwimmer

Vermischtes
Tirschenreuth
16.12.2016
34
0


Der erfolgreichen TeilnehmerZehn Mal dabei und gleichzeitig das 10. Mal Gold gab es für Renate Beer, Margit Friedl, Wolfgang Rahm, Luzia Gmeiner, Bettina Völkl, Edith Neid, Günter Schedl und Harald Zottmeier. 9. Mal Gold: Daniele Zottmeier, Jana Zottmeier, Helmut Wolfrum, Norbert Neid. 8. Mal Gold: Iris Rahm, Christiane Faget-Malzer, Helmut Gmeiner, Thomas Zinkl, Martina Rösch, Stefan Träger, 6-mal Gold: Anja Zinkl, Dagmar Schedl, Stefan Völkl, David Malzer, Lisa Schedl, Nadine Staufer, Hans Ott, Johannes Malzer.

5. Mal Gold: Julia Völkl, Michael Malzer, Felix Staufer. 4. Mal Gold: Martin Bayreuther, Gerhard Bauer, Martina Bauer. 3. Mal Gold: Reinhilde Rübl und Simone Bayreuther. 2. Mal Gold: Martina Kropf, Dieter Gürster, Jürgen Gleißner, Martin Göhl, Sarah Reisnecker.

Je 1. Mai Gold: Alexander Wölfl, Dr. Peter Sammüller, Michaela Zinkl, Monika Härtl, Bastian Scharnagl, Stefanie Kahrig, Christina Zapf, Kerstin Burkhard, Christian Schmidt, Ulrike Schmidt, Nadine Lehner, Alisha Höfler, Hanna Bauer, Lena Spann, Alina Hinrichsmeyer, Anna Schramm, Rebecca Gürster, Johanna Kopp, Lea Tretter, Marie Klarner, Julia Burkhard.

4. Mal Silber: Maximilian Burger. 1. Mal Silber: Tanja Dittmann, Kathrin Kreuzer, Mirco Streich, Thomas Kruppa, Alex Fürst, Gerhard Riedl, Viona Zimmert, Tobias Riedl. 5. Mal Bronze: Julia Ritter. 1. Mal Bronze: Thomas Kropf. (hä)

Der Wettbewerb für das Deutsche Sportabzeichen hat an Attraktivität nicht verloren. In diesem Jahr konnten die Veranstalter sogar einen Teilnehmerrekord verbuchen.

Die Freude war den beiden Initiatoren von der Turngemeinschaft Tirschenreuth, Vorsitzenden Wolfgang Rahm und Organisatorin Margit Friedl, anlässlich der Verleihung des Deutschen Sportabzeichens förmlich anzusehen. Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum konnte man einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.

Im Vorjahr waren 43 Teilnehmer am Start, heuer waren es nicht weniger als 71 Personen, denen die Auszeichnung überreichen werden konnte, eine Steigerung von rund 60 Prozent. Der Appell vor Jahresfrist, für das Sportabzeichen Werbung zu machen, hat sich gelohnt. Erfreulich ist heuer, dass vor allem der Anteil der Jugendlichen sprunghaft angestiegen, nicht weniger als 14 von ihnen unterzogen sich den Anforderungen des Deutschen Sportabzeichens. Das Deutsche Sportabzeichen, und das betonte der TG-Vorsitzende Wolfgang Rahm erneut mit Nachdruck, sei die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des üblichen Wettkampfsports.

Die Abnahme der Leistungen erfolgten Mitte Juli diesen Jahres. Trotz des damals nicht idealen Wetters war die Beteiligung höher als erwartet. Die Leichtathletikdisziplinen wurden auf der Anlage des Stiftland-Gymnasiums ausgetragen, die Schwimmdisziplinen zur gleichen Zeit im Tirschenreuther Freibad abgenommen.

Ausdauer gefragt

Die Ausdauerleistung im Radfahren sowie die Disziplin Nordic Walking mussten die Teilnehmer einen Tag später auf dem Vizinalbahn-Radweg zwischen Tirschenreuth und Wiesau unter Beweis stellen. Man musste kein Supersportler sein um diese Auszeichnung zu erreichen und konnte sich auch auf seine Lieblingsdisziplinen spezialisieren.

Wie in den vergangenen Jahren fand die Verleihung der Sportabzeichen in einem würdigen Rahmen in den Räumlichkeiten der Volksbank in der Mitterteicher Straße statt. Wolfgang Rahm bedankte sich beim Chef der Zweigstelle, Helmut Wolfrum, für die Überlassung der Räume. Wolfrum selbst tauchte später als einer der aktivsten Teilnehmer dieses Wettbewerbs in der Siegerliste auf. Rahms besonderer Dank galt aber Margit Friedl, die viel organisatorische Arbeit zu leisten hatte. Diese gab den Dank an ihre Vertreter und vielen weiter, weil sie heuer krankheitsbedingt nicht voll einsatzfähig war.

Vor einem Jahr konnte der TG-Vorsitzende Wolfgang Rahm mit Stolz verkünden, dass man den Wanderpokal des Bezirks für die meisten Teilnehmer beim Sportabzeichen bei Vereinen über 500 Mitglieder erhalten hat. In diesem Jahr hofft man aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahlen erneut auf eine entsprechende Auszeichnung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.