Hitze und Kälte gut überstanden
Drei Junge im Storchenhorst

Die Störche auf dem Pfarrhof haben derzeit ganz schön zu tun. Drei Jungstörche reißen die Schnäbel auf, wenn die Altvögel mit Futter ankommen. Bis sie flügge werden, wird es noch einige Zeit dauern. Bild: exb
Vermischtes
Tirschenreuth
03.07.2017
83
0

Herr und Frau Storch haben derzeit ganz schön zu tun. Drei hungrige Schnäbel müssen in diesem Jahr im Horst auf dem Pfarrhof gestopft werden. Die Wetterkapriolen der vergangenen Wochen scheinen die Adebars gut überstanden zu haben. Der Nachwuchs macht einen gesunden Eindruck.

Fast täglich kann man die Großvögel derzeit auf den Wiesen und an den Teichen rund um die Kreisstadt beobachten, wie sie Nahrung für den Nachwuchs heranschaffen. "Aufgrund der vielen Maisfelder hat sich die Futtersituation auch bei uns verschlechtert", findet Franz Kühn, der immer wieder mal ein wachsames Auge auf die Vögel wirft. Trotzdem gebe es rund um Tirschenreuth noch genug zu fressen, um die drei Jungvögel durchzubringen. Über eine vor einigen Jahren installierte Webcam kann übrigens jeder einen Blick ins Nest werfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.