06.12.2016 - 02:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

In Stadt und Land gut gepflegt

Ohne Bäume gäbe jede Ortschaft ein trauriges Bild ab. Doch die grünen Lungen brauchen auch entsprechende Pflege, damit sie nicht zur Gefahr werden.

Hier am Ortsausgang von Wondreb in Richtung Neualbenreuth hatten auch die ausgebildeten Baumkletterer ihren Arbeitseinsatz. Im Bild (von rechts) Stadtförster Stefan Gradl und Bürgermeister Franz Stahl mit den Beschäftigten der Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth. Bild: heb
von Autor HEBProfil

Rund 3000 Bäume im Stadtgebiet und den Gemeindeteilen müssen übers Jahr auf ihre Sicherheit überprüft werden. Dabei, so Stadtförster Stefan Gradl, haben die Bäume wichtige Funktionen und Aufgaben. Im Sommer als Schattenspender oder ganzjährig als Luftfilter verschönern sie nicht nur das Ortsbild sondern bieten auch Lebensräume für Vögel, Fledermäuse oder Insekten. Doch braucht es ständige Kontrollen, um die Sicherheit für Menschen und Fahrzeuge zu gewährleisten. Stadtförster Gradl, der bei der Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth angestellt ist, kümmert sich nicht nur um die Bewirtschaftung des Stadtwaldes, sondern ist permanent mit der Prüfung der Stand- und Bruchsicherheit sämtlicher Stadtbäume beschäftigt. Aktuell werden im Stadtgebiet Tirschenreuth und den Ortsteilen Kronenpflege- und Fällmaßnahmen durchgeführt. Besondere Schwerpunkte sind der Fischhofpark, die Ufer des Mühlbachs und der Mühlbühl. Das anfallende Material wird anschließend zu Hackschnitzeln verarbeitet. Aus Gründen der Arbeitssicherheit werden möglichst viele Pflegemaßnahmen von der Hebebühne aus erledigt. Aber auch speziell ausgebildete Baumkletterer kommen zum Einsatz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.