11.05.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Italiener erkunden die Oberpfalz Schüleraustausch

(exb) Ein interessantes Programm erlebten die 47 Schüler des Stiftland-Gymnasiums Tirschenreuth und der Wirtschaftsschule in Weiden mit ihren italienischen Austauschschülern vom Gymnasium Liceo G. Cotta in Legnago bei Verona. Ermöglicht hatte diese Begegnung der Kreisjugendring Neustadt mit Vorsitzendem Rupert Seitz, Geschäftsführer Martin Neumann, Belinda Schöner und Daniela Schinagl.

Im Bild von links Roberta Bacchiega (kniend), Emanuela Greghi (kniend), Martin Neumann, (kniend) Belinda Schöner
von Externer BeitragProfil

Im November waren die deutschen Schüler in Venetien, nun folgte der Gegenbesuch im Stiftland. Bei der Begrüßung im Gymnasium bekamen die italienischen Gäste vom Vorsitzenden des KJR Tirschenreuths, Jürgen Preisinger, ein kleines Präsent überreicht. Im Anschluss wurde das Vulkanmuseum in Parkstein besichtigt. Am nächsten Tag besuchte die Gruppe das Kloster Weltenburg und nahm an einer Stadtführung in Regensburg teil. Der Pottensteiner Kletterwald, die Teufelshöhle und die Kontinentale Tiefbohrung (KTB) standen am Tag danach auf dem Programm. Ein Höhepunkt war für die jungen Italiener die Tradition des Maibaumaufstellens. Bayrische Tradition wurde auch beim Weißwurstessen vermittelt. Abende mit Pizzaessen und Grillen stärkten den Zusammenhalt, sodass beim Abschied viele Tränen flossen.

Schulleiter Georg Hecht hob bei seiner Rede die Bedeutung des Austausches hervor: "Ihr seid das Fundament für ein Haus Europa." Alfred Scheidler betonte in Vertretung von Landrat Andreas Meier die Friedensfunktion der Aktion: " Durch so einen Austausch wird das Miteinander der Nationen nachhaltig gestärkt."

Ein weiterer Besuch in Italien ist für Herbst geplant, Interessenten können sich bereits jetzt beim Kreisjugendring Neustadt melden.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.