19.02.2018 - 20:00 Uhr
Tirschenreuth

Kolping-Bildungstag mit Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt im Haus Johannisthal "Vater unser" ein Pfeiler des Lebens

Johannisthal. Traditionell am ersten Fastensonntag lud der Kolping-Bezirksverband Tirschenreuth unter der Leitung von Martina Mark zu einem Bildungstag ein. Zum vierten Mal war das Haus Johannisthal Schauplatz der Veranstaltung. Referent war diesmal der neue Diözesanpräses des Kolpingwerkes, Karl-Dieter Schmidt. Vor über 80 Teilnehmern setzte sich der aus Pressath stammende Seelsorger auf Basis seines reichen pastoralen Erfahrungsschatzes facettenreich mit dem Thema "Vater unser - Grundpfeiler unseres Lebens" auseinander.

Kolping-Bezirksvorsitzende Martina Mark (links) freute sich, dass mit Karl-Dieter Schmidt (rechts) der neue Diözesanpräses der Kolpingsfamilien zum Bildungstag gekommen war. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Satz für Satz führte Schmidt die Zuhörer durch das vertraute Gebet, das die Verbindung mit Gott einzigartig widerspiegle. Der Präses ging auch auf die aktuelle Diskussion um den Passus "und führe uns nicht in Versuchung" ein. Schmidt stellte klar: "Gott führt den Menschen nicht in Versuchung". Dass aber die Menschen Versuchungen ausgesetzt seien, sei unbestreitbar. Der Satz müsse in dem Sinne "und führe uns in der Versuchung" verstanden werden, meinte der Seelsorger. Nicht zuletzt verwies er auch auf die Beichte in der befreienden Funktion, Schuld und Sünde auszusprechen und dem Satz "und erlöse uns von dem Bösen" auch Wirkung zu verleihen.

Kolping-Bezirksvorsitzende Martina Mark fasste die Stimmung der Zuhörer gut zusammen mit den Worten: "Uns ist ein Gebet geschenkt, das so sehr unser Leben mit Gott berührt, dass es mit großem Bedacht gebetet werden sollte." Sie dankte dem Diözesanpräses, dass er dies so eindrucksvoll aufgezeigt habe. Die Zuhörer quittierten die Ausführungen des Präses mit großem Applaus.

Ein Höhepunkt des Bildungstags war ein feierlicher Gottesdienst, zelebriert von Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt und Bezirkspräses Pfarrer Martin Besold aus Erbendorf. Anschließend klang der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp