01.12.2016 - 02:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kolpingsfamilie sammelt Schuhe für Hilfsprojekt - Konrad Mark und Ludwig Zapf für 60 Jahre ... Flagge zeigen und Menschen Halt geben

Ganz im Zeichen der Schuhsammelaktion "Mein Schuh tut gut!" stand der diesjährige Gedenktag an Adolf Kolping. Schon in der Predigt knüpfte Kaplan Paul Gebendorfer die Verbindung vom weihnachtlichen Evangelium des Aufbruchs zu Adolf Kolping. Der Schustergeselle und spätere Priester fasste immer wieder neuen Mut, um Arbeit, Familie und Beruf gerechter zu gestalten und hatte mit den Gesellenvereinigungen großen Erfolg.

von Konrad RosnerProfil

Vorsitzender Elmar Pilz konnte zum Gedenktag neben Bürgermeister Franz Stahl und Präses Paul Gebendorfer auch zahlreiche Mitglieder begrüßen. Feine Geigenklänge von Elisabeth Legat begleiteten durch das Programm im großen Pfarrsaal. Bei der Sammelaktion von gebrauchten Schuhe kamen bisher schon über 150 Paar Schuhe zusammen. Wie wichtig Schuhe auf dem ganzen Lebensweg sind, schilderte Präses Gebendorfer: Ob Bergschuh, Sportschuh, Gummistiefel oder Hausschuh, jeder Schuh sei für den besonderen Gebrauch geschaffen. "Der Schuh gibt Halt und hinterlässt mit seinem Profil Spuren, so wie auch Gott Spuren in unserem Leben hinterlässt", so der Präses. Auch wir Christen sollten Profil zeigen, nicht schweigen wenn es notwendig ist, Flagge zeigen, anderen Menschen Halt geben und uns in den Hausschuhen wohlfühlen. "Mein Schuh tut gut", auch als gebrauchter Schuh unterstützt er das Hilfsprojekt der Adolf-Kolping-Stiftung. Weiterhin können Schuhe im Pfarrzentrum abgegeben werden. Für 60 Jahre Treue zu Adolf Kolping und seinem Werk wurden Konrad Mark und Ludwig Zapf ausgezeichnet. Jedes Mitglied unterstützt und trägt den Verein. Besonders Ludwig Zapf hat über viele Jahre als Vorstand gewirkt und vor 50 Jahren erfolgreich Jugendkolping aufgebaut.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp