05.12.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kreismusikschule gibt in Gymnasium Benefizkonzert - Über 100 Mitwirkende: Für Kinder in Not Lampenfieber überwunden

Voll besetzt war der Mehrzwecksaal im Stiftland-Gymnasium am Samstag beim Konzert der Kreismusikschule. Weit über 100 Schüler der Einrichtung spielten für Kinder in Not. Das zur Tradition gewordene Benefizkonzert der ganz kleinen und jüngeren Schüler der Kreismusikschule vor dem ersten Advent war wieder ein voller Erfolg. Der Erlös fließt an das Kinderhilfswerk Tirschenreuth und die Peruhilfe des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV).

Auch Valentina Würl hatte beim Konzert einen großen Auftritt. Sie sang als Solistin "Engel haben Himmelslieder".
von Autor ZCHProfil

Inge Pannrucker, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Tirschenreuth, bedankte sich für die großartige Aktion bei Schülern, Eltern und Lehrern. Bürgermeister Franz Stahl überreichte einen Umschlag, in dem eine Spende steckte. "Was täten wir ohne die Kreismusikschule?", sagte er und freute sich sichtlich über die vielen Kinder, die für Kinder in Not ihr Lampenfieber überwanden und den Schritt ins Rampenlicht wagten.

Eine große Bandbreite dessen, was an der Musikschule alles gelernt werden kann, gab es an diesem Nachmittag zu hören. Das Konzert für Kinder in Not begann mit den Jüngsten aus der Musikalischen Früherziehung des katholischen Kindergartens und der Rhythmikgruppe des Kinderhauses Tirschenreuth, die "Oh Tannenbaum" sangen und dazu auch tanzten.

Solistisch waren die Instrumente Klavier, Trompete, Posaune, Zither, Gitarre, Violine, Querflöte und Blockflöte vertreten. Auch Sologesang gab es zu hören. Mit dabei waren auch die Akkordeonorchester II und III unter der Leitung von Viktoria Obermaier, die ein Medley bekannter Weihnachtslieder spielten. Die Singklassen aus Tirschenreuth unter der Leitung von Klaudia Kormann bildeten den großartigen Abschluss des umfangreichen Programms.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.