30.11.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt öffnet Samstag seine Pforten: In Tirschenreuth weihnachtet es sehr

Der Weihnachtsmarkt im und rund um den Fischhof ist einzigartig und zieht alljährlich Tausende von Besuchern an. Allein schon die Beleuchtung muss man gesehen haben. Prominente Gäste sollen am Samstag den Schalter umlegen.

Hauptorganisator Franz Göhl vom Lions-Club Tirschenreuth legt schon einmal die ersten 2000 Glühweinbecher bereit, die an die Besucher am Samstag kostenlos ausgegeben werden. Das Motiv auf dem Becher stammt diesmal von Alfons Süß aus Tirschenreuth, einem ehemaligen Designer der Keramikfabrik Zehendner. Bild: ubb
von Ulla Britta BaumerProfil

Sage und schreibe 130 Aussteller präsentieren bei der sechsten Auflage des Marktes in 90 liebevoll geschmückten Weihnachtsbuden kunsthandwerkliche Weihnachtswaren vom Feinsten.

Insgesamt 350 000 LEDs und die "Snowflakes" am Baum im Fischhof leuchten mit 1,5 Kilometer langem Lichterglanz den Weg zum Tirschenreuther Adventszauber. Passend zur Beleuchtung der Fischhofbrücke, diesmal in der Farbe Brombeer-Rot, hat Hauptorganisator Franz Göhl vom Lions-Club Tirschenreuth für die mit Gold verzierten Glühweinbecher die Farbe Lila gewählt. "Die jeweils ersten 2000 Besucher des Tages bekommen den Becher mit dem Weihnachtsmarkt-Motiv kostenlos", verspricht Göhl.

Wer einen Becher ergattern möchte, kann am Samstag ab 15 Uhr als einer der ersten Gäste sein Glück versuchen. Die offizielle Eröffnung geht um 16 Uhr über die Bühne. Die Ehrengäste Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Franz Stahl. Lions-Club-Präsident Toni König, Lions-Distriktgovernor Professor Dr. Ernst-Dietrich Kreuser sowie Amtsgerichtsleiter Thomas Weiß schalten feierlich die Beleuchtung an. Für besinnliche Musik sorgen Jagdhornbläser. Dann steht einem erlebnisreichen Bummel durch den Weihnachtszauber nichts mehr im Wege.

Es gibt wieder jede Menge Ideen für Weihnachtsgeschenke: Von Adventdekorationen über Stricksachen, handgemachte Teddybären, edle Schmuckstücke, Weihnachtskrippen und Holzarbeiten bis hin zu einer rauchenden Schmiede ist die Liste der Buden und Angebote lang.

Auch kulinarisch gibt es eine große Auswahl. Es gibt verschiedene Glühweinsorten, Räuberspieße, Pizzen, Schaschlik-Pfanne und vieles mehr. Auch "Pulled Pork" ist im Angebot. Der Lions-Club als Veranstalter hat zudem eine Tombola vorbereitet. Wer mitmacht, hat unter anderem die Chance auf eine Weihnachtsgans.

Die Kinder dürfen Alpakas streicheln und mit einer Eisenbahn Runden drehen. Am Sonntag, 3. Dezember, und am Sonntag, 9. Dezember, erklingen ungewöhnliche weihnachtliche Weisen: Zwölf Alphornbläser aus Großkonreuth spielen jeweils um 17 Uhr auf. Der Nikolaus hat versprochen, an allen Markttagen zu kommen und jeweils von 16 bis 18 Uhr an die Kinder kleine Gaben zu verteilen.

Bereits am heutigen Freitagabend wird um 19 Uhr das neue Licht eine Stunde lang getestet: eine gute Gelegenheit für Fotografen, schon heute Bilder vom beleuchteten Fischhofpark zu schießen.

Weihnachtsmarkt am Fischhof

Der kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt am Fischhofpark in Tirschenreuth gehört zu den schönsten in der Oberpfalz. Wer sich überzeugen möchte: Geöffnet ist der adventliche Treff an den nächsten beiden Samstagen, 2. und 9. Dezember, von 15 bis 22 Uhr und an den nächsten beiden Sonntagen, 3. und 10. Dezember, jeweils von 13 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Der Erlös fließt wieder sozialen und karitativen Einrichtungen im Landkreis zu. Die ersten 2000 Besucher pro Tag erhalten einen kostenlosen Glühweinbecher mit Motiven vom historischen Fischhof, diesmal gestaltet von Alfons Süß aus Tirschenreuth. (ubb)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.