06.07.2017 - 18:10 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Lebenshilfe lobt zum fünften Mal Inklusiosnpreis aus Lebenshilfe sucht Inklusions-Preisträger

Was haben sowohl die Tirschenreuther Ministranten als auch die Sportfreunde Kondrau und der Schützenverein Konnersreuth? - Alle drei Vereinigungen sind mit dem Inklusionspreis ausgezeichnet worden. Nun wird ein "Neuer" in den Kreis aufgenommen.

Bereits zum fünften Mal lobt die Stiftung Lebenshilfe des Landkreises Tirschenreuth einen Inklusionspreis aus. Bis zum 31. Juli freuen sich die Verantwortlichen, (von links) Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner, Vorstandsmitglied Ludwig Spreitzer und 1. Vorsitzender der Lebenshilfe und des Stiftungsrates Karl Haberkorn auf Bewerbungen
von Josef RosnerProfil

Mitterteich. (jr) Die Stiftung Lebenshilfe im Landkreis Tirschenreuth lobt heuer zum fünften Mal den Preis aus. Alle Einzelpersonen, Gruppen, Gemeinden und Organisationen, die sich im Landkreis in besonderer Weise mit dem Inklusionsgedanken befassen, können sich bewerben. "Den Preis gibt es seit 2013. In den vergangenen Jahren haben wir viele interessante Projekte ausgezeichnet, und wir hoffen auch dieses Jahr auf spannende Bewerbungen", so Lebenshilfe-Vorsitzender Karl Haberkorn.

Die Preisträger werden mit einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von bis zu 1000 Euro belohnt. Das Geld kommt aus den Mitteln der Stiftung der Lebenshilfe des Kreisverbandes. Vorschläge können von Einzelpersonen, Kommunen, Gruppen und Organisationen eingereicht werden. Der Umfang der eingereichten Vorschläge darf nicht mehr als drei Din-A 4-Seiten Text umfassen, zusätzlich Bildmaterial.

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli bei der Stiftung Lebenshilfe Landkreis Tirschenreuth, Waldsassener Straße 9, 95666 Mitterteich. Infos: www.lebenshilfe-tirschenreuth.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp