Leiden Christi in der Krippe

Die "Lohnsitzer Passion" war der Grund für den kurzfristigen Besuch des Bischofs. Derzeit sind die Figuren, die das Passionsgeschehen darstellen, in der Kirche St. Peter aufgebaut.
Vermischtes
Tirschenreuth
28.03.2018
25
0

Weihnachtskrippen kennt jeder. Fastenkrippen sind eher selten, obwohl Ostern das wichtigste Fest im christlichen Jahreslauf ist. Die geschnitzten Details aus der Lohnsitzer Passionskrippe finden sogar bischöfliches Interesse.

"Ich bin ganz überwältigt von der großen Gebetsgemeinschaft", sagte Rudolf Voderholzer am Dienstagnachmittag in der St.-Peter-Kirche bei der Ölbergandacht. Eigentlich war er gekommen, um die "Lohnsitzer Passion" der Tirschenreuther Krippenfreunde zu sehen. Der Besuchstermin vor einer Woche war wegen der Beerdigung des früheren Mainzer Kardinals Karl Lehmann ausgefallen. "Ich bin froh, dass es noch in der Karwoche geklappt hat", sagte der Bischof.

Begrüßt wurde der Regensburger Oberhirte von Stadtpfarrer und Regionaldekan Georg Flierl. Der Bischof nannte die Passionskrippe ein Zeugnis des Glaubens und dankte den Tirschenreuther Krippenfreunden für dieses Werk. "Als ich mich anmeldete, dachte ich mir, ich kann doch nicht nach Tirschenreuth kommen, mir die Krippe ansehen und wieder fahren. Also feiern wir gemeinsam eine Ölbergandacht. Beten wir gemeinsam, es geht auf Ostern zu."

Voderholzer zeigte sich stark beeindruckt von der "Lohnsitzer Passion", die im Vorraum der Kirche St. Peter aufgebaut ist. Verantwortlich für die Krippe war der 2017 verstorbene Schnitzer Richard Böhm. Er verlieh seinen Figuren, entstanden zwischen 2003 und 2015, bewusst einen bäuerlichen, etwas derben Charakter. Dennoch ist es ihm gelungen, die Eigenheiten und den Gemütszustand der Personen großartig darzustellen. Besonders eindrucksvoll sind etwa die Szenen, in denen Jesus das Kreuz trägt, der Folterknecht an der Geißelsäule und die Jünger auf dem Ölberg. Die Nachkommen von Richard Böhm haben die geschnitzten Kostbarkeiten den Tirschenreuther Krippenfreunden überlassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.