Maiandacht als Krönung

Der neue Vorstand des Förderverein Kapellenbau Matzersreuth mit Ehrengästen. Von links Albert Wolfrum, Josef Wurm, Josef Kreger, Pater Klaus Kniffki, Gudrun Fenzl, Herbert Konrad, Hermann Härtl, Angela Bäuml, Maria Wolfrum und zweiter Bürgermeister Peter Gold. Bild: kod
Vermischtes
Tirschenreuth
13.03.2018
49
0

Auf ihre Kapelle sind die Matzersreuther mächtig stolz. Sie sehen darin auch eine Verpflichtung. Jeden Mittwoch treffen sich die Gläubigen dort zum Gebet. Und das schon so lange, dass nun ein Jubiläum gefeiert werden kann.

Matzersreuth. Harmonisches Zusammensein im gemeinsamen Gebet bescheinigte zweiter Bürgermeister Peter Gold der Dorfgemeinschaft Matzersreuth anlässlich der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Kapellenbau Matzersreuth. Vor der Versammlung wurde besonderes für die Verstorbenen des Vereins und für Pater Martin Neuhauser in der schmucken Ortskapelle gebetet. Dieses Gebet findet jeden Mittwochabend statt und das schon seit Jahrzehnten.

Das 30-jährige Bestehen dieser Tradition werde im Jahr 2019 gefeiert, verriet Vorsitzender Herbert Konrad. "Das lebendige Zeichen" solle mit dem alljährlichen Kapellenfest und einer feierlichen Maiandacht gekrönt werden.

Nach sechs Jahren stand wieder die Neuwahl des Vorstands an, die zweiter Bürgermeister Peter Gold leitete. Dabei wurden - bis auf die Kassenprüfer - alle bisherigen Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzendem Konrad stehen damit als zweiter Vorsitzender Albert Wolfrum, als Kassier Josef Kreger und als Schriftführerin Gudrun Fenzl zur Seite. Beisitzer sind Josef Wurm und Angela Bäuml. Die Kasse prüfen Hermann Härtl und Maria Wolfrum. Pater Klaus Kniffki von St. Peter zeigte sich vom Zusammenhalt und dem gemeinsamen Gebet angetan. Im Anschluss berichtete Pater Kniffki von seiner 18-jährigen Missionsarbeit in Moldavien. In der ehemaligen Sowjet-Republik Moldau gab es für den Geistlichen große Herausforderung zu meistern, um die Menschen in dem armen und korrupten Staat etwas Lebensmut und Hoffnung zu vermitteln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.