Netzwerk-Arbeit auch bei der Enegerie-Effizienz
Von den Partnern lernen

Die Partner des Energieeffizienz-Netzwerkes schauten sich auch in den Laboren der OTH Amberg-Weiden um. Bild: hfz
Vermischtes
Tirschenreuth
21.12.2016
69
0

Netzwerk-Arbeit heißt das Zauberwort. Auch im Bereich Klimaschutz. Energie-Effizienz haben sich da interessierte Kommunen auf die Fahnen geschrieben. Acht Partner gehen jetzt an den Start.

Die Vertragsunterzeichnung und das erste Netzwerk-Treffen war jetzt im Senatssaal der OTH Amberg-Weiden. Mit dabei sind die Gemeinde Brand, der Markt Hirschaid, der Markt Konnersreuth, der Markt Neualbenreuth sowie die Städte Grafenwöhr, Neunburg vorm Wald, Tirschenreuth und Waldsassen.

Angestoßen vom Landkreis Tirschenreuth kam es zur Initiierung eines weiteren Energieeffizienznetzwerkes. Auch der Landkreis selbst (wir berichteten) sowie die Stadt Kemnath sind bereits Partner anderer Netzwerke. Das Institut für Energietechnik hat zusammen mit Dr. Susanne Stangl vom Regionalmanagement des Landkreises die Bewerbung potenzieller Netzwerkpartner auf die Region ausgeweitet.

Die Steigerung durch kommunenübergreifende Netzwerkarbeit ist dabei Teil eines durch den Freistaat geförderten Projektes. Während der dreijährigen Netzwerkarbeit hat das Erreichen klar definierter Klimaschutzziele oberste Priorität. Erreicht werden soll das durch kontinuierliche Begleitung und praxisbezogene Weiterentwicklung von Maßnahmen zur Minderung des Energieverbrauchs. Dazu sind jährlich 4 moderierte Netzwerktreffen mit einem professionellen Erfahrungsaustausch vorgesehen. Beim ersten Netzwerktreffen stand das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Die Verträge zur gemeinsamen Netzwerkarbeit wurden unterzeichnet. Vorgestellt wurden auch verschiedene Fördermöglichkeiten. Abschließend erfolgte eine Besichtigung der Labore der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden sowie des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung. Die Kommunen versprechen sich aus dem dreijährigen Projekt zum einen konkrete Impulse zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Steigerung der Energieeffizienz. Zum anderen wollen die Partner voneinander lernen und sich über die Projekte austauschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.