23.08.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Neuer "Meilenstein der Zeit" in Tirschenreuth Winterkönig im Rosengarten

An Geschichte hat die Kreisstadt einiges vorzuweisen, etwa ein paar Kapitel mit dem Winterkönig Friedrich V. Auf den verweist jetzt ein neuer "Meilenstein" im Rosengarten am Museumsquartier.

Ein "Meilenstein der Zeit" erinnert im Rosengarten des Museumsquartiers an den Winterkönig. Bürgermeister Franz Stahl und Via-Carolina-Vorsitzender Alfred Wolf durften das neue Kunstwerk präsentieren. Insgesamt gibt es 35 dieser Kunstwerke im Umfeld der "Goldenen Straße". Im Bild (von links): Katrin Demleitner, Leiterin der Tourist-Info, Ida Petioka vom Geschichtspark, Alfred Wolf, Franz Stahl sowie die Gästeführer Thomas Sporrer und Cornelia Stahl. Bild: Schirmer
von Werner Schirmer Kontakt Profil

Das neue Kunstwerk ist dabei auch Teil einer Sammlung von "Meilensteinen der Zeit" entlang der Goldenen Straße. 16 Kommunen zwischen Prag und Nürnberg können die markanten Kunstwerke mit ihren Aussagen zu besonderen Momenten oder Personen der Historie vorweisen. Laut Alfred Wolf, Vorsitzender des Vereins Via Carolina, ist damit das größte grenzüberschreitende Kunstwerk in Bayern geschaffen worden.

Dabei gruppieren sich die Meilenstein nicht eng an die Goldene Straße auf der Achse von Nürnberg über Hirschau, Bärnau, Primda (Pfraumberg) und Plzen (Pilsen) bis nach Prag. Eine gewisse Streuung entlang der Route erlaubt auch einen Meilenstein in der Kreisstadt. Und bei der Wahl von bedeutenden Persönlichkeiten oder Ereignissen hat sich die Kreisstadt für den Winterkönig Friedrich V. entschieden. Der Kurfürst von der Pfalz und Landesherr der "Oberen Pfalz" hat die Geschicke der Hauptstadt des Stiftlands mehrmals mit geprägt, etwa als er den Ort von den Repressalien "entsühnte", die den Bürgern nach der Ermordung Winsheims 1592 auferlegt wurden. Auf einer Tafel neben dem neuen Meilenstein hat Gästeführer Thomas Sporrer interessante Daten zum Winterkönig zusammengetragen. Außerem finden sich dort auch Angaben zur Goldenen Straße oder den "Meilensteinen der Zeit".

Das Tirschenreuther Kunstwerk aus Sandstein ist übrigens von Jana Sterbová Rejmanová aus Kozojedy geschaffen worden. Der Stein zeigt oben die Wenzelskrone, in der Mitte die Schneeflocke für den Winterkönig und unten das Tirschenreuther Schloss. Bürgermeister Franz Stahl dankte dem Verein "Via Carolina", der dieses außergewöhnliche Projekt ins Leben gerufen hat. Grundlage sei dabei die bayerisch-böhmische Landesausstellung über Kaiser Karl IV. im vergangenen Jahr gewesen. Nachdem Friedrich V. auch auf der Goldenen Straße reiste, wurde Tirschenreuth in das Meilenstein-Projekt mit aufgenommen. Der Verein "Terra Tachovia" hatte 2008 schon die Idee, die "Via Carolina" im Rahmen des Begleitprogramms der Landesausstellung zu einem grenzüberschreitenden Kunstwerk fortführte.

Alfred Wolf verwies auf die gemeinsame Geschichte der Nachbarn, für die gerade die Region ein Bindeglied sei. 16 Kommunen, so Wolf, seien zwischenzeitlich mit "Meilensteinen der Zeit" ausgestattet. Insgesamt finden sich 35 Kunstwerke zwischen Weiden und Stríbro sowie Waldsassen und Waidhaus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.