Pioniere siedeln sich an
Kein Multikulti auf europäischen Gewässern

Bild: tr
Vermischtes
Tirschenreuth
20.08.2017
39
0

Vor einigen Jahren tauchten die ersten Nilgänse in unserer Region auf. Quasi die Pioniere, die sich umschauten, ob das Land der 1000 Teiche einen geeigneten Lebensraum für die aus Afrika stammende Art ist.

Es ist und mittlerweile haben sich die ersten Siedler hier niedergelassen und Familien gegründet. Wie hier an der Teichanlage am östlichen Ortsrand von Tirschenreuth direkt neben der Straße, wo die Elterntiere ihren Nachwuchs großziehen. Aber die Idylle trügt. Die Europäische Union hat kürzlich die Tierart als sogenannte invasive Art zum Abschuss freigegeben. In Bayern ist das übrigens nicht neu. Laut Kreisvorsitzendem des Bayerischen Jagdverbands Hubert Rustler, unterliegen die Tiere im Freistaat dem Jagdrecht und dürfen zu denselben Zeiten wie Grau- oder Kanadagänse bejagt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.