27.03.2018 - 20:00 Uhr
Tirschenreuth

Polizeivizepräsident der Oberpfalz besucht Tirschenreuth "Hier lässt es sich sicher leben"

Zwei Gründe hat Thomas Schöniger, warum er die Polizeiinspektion (PI) Tirschenreuth besucht. Zum einen vollzieht der Vizechef des Polizeipräsidiums Oberpfalz offiziell den Stabwechsel des stellvertretenden PI-Leiters. Zum anderen will er sich ein Bild vom neuen Haus und den Kollegen machen.

Freudestrahlende Gesichter gab es bei der Feier anlässlich des Wechsels an der Stellvertreterposition bei der PI Tirschenreuth: (von links) Thomas Schöniger, Hermann Weiß, Thomas Dietrich, Franz Stahl, Theo Peters und Werner Schönfelder. Bild: tr
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Seit 1. Dezember 2017 ist der ehemalige Tirschenreuther Stellvertreter, Polizeihauptkommissar Hermann Weiß, Chef der PI Neustadt/WN. Ihm folgte in Tirschenreuth zum 1. März Polizeihauptkommissar Thomas Dietrich nach (wir berichteten). Beim offiziellen Akt lobte der Vizepräsident des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Leitender Polizeidirektor Thomas Schöniger, die Hauptakteure als erfahrene und fähige Beamte, die ihren Weg gehen werden. Der Sprecher freute sich, den beruflichen Aufstieg der beiden persönlich begleiten zu können. Hermann Weiß bezeichnete er als fachkompetenten, freundlichen und stets hilfsbereiten Kollegen. Er verriet, dass Weiß ab 1. April den Titel Erster Polizeihauptkommissar tragen darf. Damit habe er das Spitzenamt im gehobenen Dienst erreicht.

Vielfältige Aufgaben

Der neue Vize, Thomas Dietrich, ist 38 Jahre im Polizeidienst und seit 1. März offiziell Stellvertreter. Auf ihn warteten vielfältige Aufgaben von der Einsatzleitung bis zu Personalangelegenheiten. Personalrat Theo Peters aus Weiden wünschte beiden Akteuren einen tollen Einstieg in ihre neuen Aufgabengebiete. Bürgermeister Franz Stahl erinnerte an die hervorragende Arbeit der PI zum Beispiel während der Gartenschau, woran Hermann Weiß maßgeblichen Anteil hatte. Seinem Nachfolger überreichte er einen Stadt-Bierkrug und einen Zoigl-Gutschein. PI-Leiter Erster Polizeihauptkommissar Werner Schönfelder dankte Hermann Weiß für die langjährige Zusammenarbeit, die über eine rein dienstliche hinausgegangen sei. Er ist überzeugt, dass der Nachfolger Thomas Dietrich ein guter Verfügungsgruppenleiter und Stellvertreter wird.

Thomas Schöniger, der die alte PI-Dienststelle in der Hochwartstraße noch kannte, zeigte sich begeistert vom neuen Gebäude. "Das ist ein echter Quantensprung", sagte er. Es sei ihm ein großes Bedürfnis, Kontakt zu den Basisdienststellen zu halten. Als ehemaliger Dienststellenleiter der PI Regensburg Süd kenne er die Belastungen, denen die Beamten tagtäglich ausgesetzt seien. Die Tirschenreuther Kollegen begrüßte er als die Garanten der Sicherheit in der Region. Die Zahlen im Bereich Tirschenreuth könnten sich sehen lassen. "Hier wird engagierte Arbeit für die Bürger geleistet", lobte er.

Gute Aufklärungsquote

Die PI Tirschenreuth ist in den Städten und Gemeinden Tirschenreuth, Waldershof, Wiesau, Plößberg, Bärnau, Mähring, Fuchsmühl, Friedenfels und Falkenberg für die Sicherheit von etwa 30 000 Einwohnern zuständig. Die Kriminalstatistik 2016 zeige, dass es sich hier sicher leben lasse.

Damals seien 810 Straftaten registriert worden, 62,3 Prozent wurden aufgeklärt. Für 2017 konnte der Sprecher lediglich mit einer Tendenz aufwarten. Demnach wurde die Aufklärungsquote bei etwa gleichbleibender Zahl an Straftaten noch einmal gesteigert.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.