08.02.2018 - 18:06 Uhr
Tirschenreuth

Selbst als "Bachelor" ohne Chance Am Weiberfasching macht es schnipp, schnapp

Wehe, wenn sie losgelassen: In den Rathäusern und in anderen Büros im Landkreis forderten die Frauen am "Unsinnigen Donnerstag" gnadenlos ihr Recht ein. Auch Bürgermeister Roland Grillmeier versuchte in Mitterteich vergeblich, als galanter "Bachelor" der Schere zu entkommen.

Bürgermeister Roland Grillmeier (Mitte) versucht als "Bachelor" der Schere zu entkommen. Er hat nicht den Hauch einer Chance, haben sich doch seine Mitarbeiterinnen mit den Frauen des "Gaudiwurms" und den Narren der Faschingsvereinigung verbündet. Christian Pößl (links) hat einen besseren Plan. Er mischt sich als "Dame" unter die närrischen Weiber. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Die Frauen nahmen die Rosen und den Sekt, den der Bürgermeister auffahren ließ, gerne an, aber dann konnte ihn selbst der Sprung auf einen Stuhl nicht vor dem Schnipp, Schnapp retten. Die Weiber des "Gaudiwurms" und das MGH-Team leisteten den Mitarbeiterinnen volle Unterstützung. Viele Blicke zog auch Christian Pößl auf sich, zuständig für die EDV im Rathaus. Er kam als "heiße Dame". Otto Weiß von der Faschingsvereinigung blieb da ob der hemmungslosen Weiber nur noch das Staunen. Die Gaudiwurm-Frauen hatten für den Bürgermeister ein besonderes Geschenk mitgebracht, eine zu einem Rock umgearbeitete Stadtfahne, die er auch anzog. Im Anschluss stärkten sich die Frauen und einige Männer beim Weißwurstfrühstück im Mehrgenerationenhaus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp