07.02.2018 - 20:00 Uhr
Tirschenreuth

Sterben für die Sicherheit

Bei der letzten Baumkontrolle hat Stadtförster Stefan Gradl wieder einige Bäume ausgemacht, die so geschädigt sind, dass sie gefällt werden müssen. So auch die große Weide an der Franz-Böhm-Gasse Ecke Mühlbühlstraße. Baumkletterer vom Maschinenring waren da gefragt, weil es nicht möglich ist, einen Baum inmitten der Stadt einfach zu fällen. Am Dienstag haben die Profis das erledigt. Vor allem aus Gründen der Sicherheit müssen geschädigte Bäume sterben. Kleinere Maßnahmen erledigen die Bauhofarbeiter laut dessen Chef, Herbert Schertler, selbst. Bild: Grüner

von Norbert Grüner Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp