Stiftland-Gymnasium freut sich bei Englisch-Wettbewerb über hervorragende Ergebnisse
Große Leistungen bei "Big Challenge"

Die besten Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 des Stiftland-Gymnasiums mit Schulleiter Oberstudiendirektor Georg Hecht, und Studiendirektor Franz Zöllner, dem Organisator des Wettbewerbs. Bild: exb
Vermischtes
Tirschenreuth
17.07.2017
85
0

Wie schon in den Vorjahren war der Fragenkatalog eine echte Herausforderung: 45 Fragen zu Vokabular, Grammatik, Textverständnis, Phonetik und Landeskunde mussten in maximal 45 Minuten beantwortet werden. In diesem Schuljahr hat sich das Stiftland-Gymnasium bereits zum 13. Mal am Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" beteiligt. Er wird mittlerweile in Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Schweden, Polen, Belgien, den Niederlanden und Deutschland in den Jahrgangsstufen 5-9 ausgetragen. Jeder der über 636 000 Teilnehmer - davon ungefähr 270 000 aus Deutschland - konnte maximal 350 Punkte erzielen.

318 Schüler aus dem Landkreis stellten sich mit viel Spaß und Ehrgeiz dieser "großen Herausforderung" und schnitten dabei - wie schon in den Vorjahren - hervorragend ab. "Sie lagen deutlich über dem nationalen Durchschnittsergebnis", freut sich die Schule. Genau waren dies 26,3 Punkte Unterschied in Jahrgangsstufe 5; 28,7 Punkte in Jahrgangsstufe 6; 33,2 Punkte in Jahrgangsstufe 7; 25,3 Punkte in Jahrgangsstufe 8 und 12 Punkte in Jahrgangsstufe 9.

Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und ein London- oder New York-Poster. Die besten Schüler jeder Jahrgangsstufe durften sich über zusätzliche Preise wie Medaillen, englische Schülerkalender, UK- und USA-Flaggen sowie spannende Lektüren freuen.

In der 5. Jahrgangsstufe erreichte Cailan Voyle 322 Punkte, die ihm in Bayern den 108. Platz von über 10 000 Teilnehmern einbrachten. Paulina Meier wurde überzeugende Zweite mit ausgezeichneten 310 Punkten, gefolgt von Lisa Neumann, Leonhard Kraus, Marie Wittmann und Anna-Lena Messer.

In den 6. Klassen schnitten Emma Groß mit exzellenten 332,5 Punkten (46. in Bayern bei über 8500 Teilnehmern und deutschlandweit 134. bei fast 76 500 Konkurrenten), Amelie Kraus (328 Punkte), Anna Burger und Paula Enslein (beide 325 Punkte), Emilia Bader (323,75 Punkte) sowie Sophie Zandt (322,75 Punkte) am besten ab. Das war ein wirklich "knappes Rennen um die Topplätze".

Die absolut herausragende Leistung lieferte Chiara Stangl in der 7. Jahrgangsstufe mit 343 von maximal 350 Punkten. Damit belegte sie in Bayern den vorzüglichen 5. Rang unter fast 6000 Mitstreitern und wurde in Deutschland 31. von über 54 500 Teilnehmern. Für diesen Erfolg wurde sie zusätzlich mit einem Länderpokal, einem "Big-Challenge"-T-Shirt, einem Bildband und einem Bluetooth-Lautsprecher belohnt. Simon Günthner als Zweiter erreichte 328,75 Punkte (51. in Bayern). Die Ränge 3 bis 6 belegten mit ebenfalls beeindruckenden Punktezahlen Nico Sirtl, Laura Hösl, Felix Maischl und Marius Ulrich.

In den 8. Klassen siegte Noemi Wilka mit sehr guten 306,25 Punkten vor Selina Pinzer und Magdalena Duda (jeweils 300 Punkte). Die Plätze 4 bis 6 gingen an Juliane Werner, Anna-Lena Baumgärtl und Michaela Trinhova.

Sehr überzeugende Ergebnisse erzielten in der 9. Jahrgangsstufe Tabea Wurm (Erste am Stiftland-Gymnasium mit 311 Punkten und bayernweit 20.), Moritz Drlicek (25. in Bayern), Verena Stingl (34. von allen bayerischen Schülern) und Luis Kern (37. bayernweit), gefolgt von Paul Oberndorfer und Thomas Laubert.

Der Wettbewerb hat - wie in den Vorjahren - allen Teilnehmern großen Spaß gemacht. "Ehrensache, dass wir uns auch beim nächsten Wettbewerb im Mai wieder mit vollem Einsatz beteiligen", so die Schule in einer Mitteilung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.