11.07.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Hamm AG Großes Interesse: Ausbildungstag bei der Hamm AG – 65 Jugendliche schnupperten hinein

Kein Zweifel, die Hamm AG ist als Arbeitgeber heiß begehrt. Das verdeutlichte der Ausbildungstag beim Walzenhersteller.

In der Lehrlingswerkstatt konnten die Schüler auch ihre praktischen Fertigkeiten testen. Bild: kro
von Konrad RosnerProfil

Beim mittlerweile fünften Ausbildungstag der Hamm AG konnten die Vertreter des Unternehmens am Samstag 65 junge Damen und Herren aus den Landkreisen Neustadt und Tirschenreuth willkommen heißen, die zusammen mit ihren Eltern gekommen waren. Der Ausbildungstag bot die Möglichkeit, mal hinter die Fassade des Betriebs zu schauen und einen Einblick in die Ausbildungsberufe beim Tirschenreuther Vorzeigeunternehmen zu bekommen. Personal-Chef Udo Kasseckert hatte die Interessenten über die Schulen beider Landkreise eingeladen. Am Samstagvormittag waren dann auch die Ausbildungs- und die Personalabteilung und alle aktuell 37 Auszubildenden anwesend, um die interessierten Besucher zu begrüßen und zu informieren.

"Chef-Ausbilder" Josef Dill, Jürgen Weiß und Stefan Müller in der Lehrlingswerkstatt, Holger Wolfrum für die technischen Produkte sowie Andreas Ruppel und Stefan Haberkorn für die Logistik-Abteilung gaben den Jugendlichen erste theoretische und praktische Einblicke. Auch eine Werksführung stand auf dem kurzweiligen Programm des Samstagvormittags. Eine Verlosung und eine kleine Brotzeit rundeten den hochinteressanten Samstag ab. Die Firma Hamm bietet für 2018 wieder Ausbildungsplätze für verschiedene Berufe. Udo Kasseckert lud die Interessierten zu einer Schnupperlehre ein, denn gerade in dieser Woche könne man sehen, ob man sich für den angepeilten Ausbildungsberuf eigne oder nicht. Zudem sei eine erfolgreiche Schnupperlehre auch für die Ausbildenden nicht unerheblich für eine positive Bewerbung. Welch hohen Wert der alljährliche Ausbildungstag bei den Schulen besitzt, verdeutlicht die Tatsache, dass in diesem Jahr auch Schulamtsdirektor Rudolf Kunz dem Ausbildungstag einen Besuch abstattete, wenngleich eine Bewerbung seinerseits negativ beschieden wurde!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp