19.11.2017 - 21:16 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Holographie sorgt für Hingucker auf Roboter-Messe: Smarte Technik aus Tirschenreuth

Die dreidimensionale Präsentation erinnert an Szenen wie aus "Enterprise" oder "Star Wars": Roboter und Platinen schweben im Raum und agieren wie von Geisterhand gesteuert. Auf der internationalen Leitmesse für intelligente Automation und Robotik sorgt eine kleine Tirschenreuther Firma für den Hingucker.

"Ein Hightech-Unternehmen erfordert auch eine Hightech-Kommunikation." Dietmar Kiermaier (links), Geschäftsführer und Inhaber der Medienagentur Spectrum, konzipiert für die Amberger Firma Baumann Automation die gesamte Öffentlichkeitsarbeit. Baumann-Geschäftsführer Karl Ebnet freut sich in München auf der Messe über die enorme Resonanz. Bilder: cf (2)
von Clemens Fütterer Kontakt Profil

Tirschenreuth/Amberg. Immer wieder verharren die fachkundigen Besucher aus aller Welt auf der Productronica in München staunend und fasziniert vor dem Messestand des Amberger Unternehmens Baumann Automation. Spektakulär visualisiert neueste 3-D-Technologie die Prozesse und Produkte der Oberpfälzer Hightech-Firma: Holographie heißt das Zauberwort. Die Tirschenreuther Medienagentur Spectrum erschuf diese packende Magie.

Eine komplex-komplizierte Spiegelprojektion schafft eine dreidimensionalen Raumwirkung. Nähere Informationen lässt sich Spectrum-Inhaber Dietmar Kiermaier nicht entlocken. Noch wird diese Technik auf dem PR-Markt nur rar eingesetzt. Lediglich drei Mal existiert (laut Hersteller-Angaben) die kostspielige Hardware in Europa: Ein Exemplar davon findet sich in Tirschenreuth.

Virtuelle Welt erlebbar

Seit 2012 betreut die Spectrum Medienagentur das Unternehmen Baumann Automation. "Da haben sich zwei innovative Firmen gesucht und gefunden", sagt Baumann-Geschäftsführer Karl Ebnet. Pfiffige, kreative Ideen wachsen beim lockeren Brainstorming. Der Gedanke, mit Holographie das Interesse an den Produkten des Sondermaschinenbauers zu wecken, stieß spontan auf Begeisterung der Beteiligten. "Wir verlassen damit die zweidimensionale Ebene des Films und machen die virtuelle Welt erlebbar", meint Dietmar Kiermaier. Im Gegensatz zum einfarbigen Laser eröffnet die Holographie-Technik das gesamte Farb-Spektrum. Sein auf Animations- und Tricktechnik spezialisierter Mitarbeiter Thomas Frister ("Digital Artist") erstellte in Zig-Arbeitsstunden die Baumann-Präsentation und unterlegte sie passend - im eigenen Tonstudio - mit sogenannter Emo-Trailer-Music. Kiermaier: "Ohne Hilfsmittel, mit bloßem Auge, ist die Holographie in allen Farben sichtbar." Mit der Holographie hebt sich der Messe-Auftritt der Firma Baumann spannungsreich von den Tausenden (zweidimensionalen) Bildschirm-Präsentationen auf der Productronica ab. "Die dreidimensionale Darstellung ist auf die Prozesse der Firma Baumann maßgeschneidert", betont Kiermaier, der mit seinem Team den gesamten Messestand konzipierte.

Die Technologie-Plattformen von Baumann-Automation werden als blaue Boxen plastisch greifbar. Kiermaier: "Gerade weil wir auf der Hightech-Schiene unterwegs sind, sind kreative Spielräume besonders wichtig", unterstreicht Baumann-Geschäftsführer Karl Ebnet die vertrauensvolle, fruchtbare Zusammenarbeit mit der Spectrum Medienagentur aus Tirschenreuth.Die Holographie-Präsentation findet sich unter www.spectrum.de

Wir verlassen die zweidimensionale Ebene des Films und machen die virtuelle Welt erlebbar.Dietmar Kiermaier, Inhaber Spectrum Medienagentur

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.