Weihersberger "Baumnapper" entführten Trabitzer Frühlingssymbol - Feststimmung trotz Regen
Maibaum krönt neuen Dorfplatz

Gelernt ist gelernt: Nach einer guten halben Stunde Feinarbeit ragte der Maibaum perfekt senkrecht über dem neuen Dorfplatz. Leider war das Wetter wenig frühlingshaft, was aber der Feierstimmung keinen Abbruch tat. Bild: bjp
Lokales
Trabitz
03.05.2013
22
0

"Fahr wohl, du schöner Maientraum": Prophetisch war die Wahl des Männergesangvereins für sein Auftaktlied zum Maibaumfest am Dienstagabend. Denn just als die Sänger ihre Stimmen erhoben, öffnete Petrus die Himmelsschleusen über dem Dorfplatz.

Dort hatte zuvor der "Stopselclub" in gut halbstündiger Feinarbeit mit Schwalben und Schlepper das 30 Meter hohe Frühlingssymbol aufgerichtet. Zum ersten Mal nach mehrjährigem "Exil" beim Sportheim schmückt damit wieder ein Maibaum das Herz von Trabitz in direkter Nachbarschaft zum alten Dorfwirtshaus und zur neuen Gemeinschaftshalle. Auch heuer ging es nicht ohne Turbulenzen ab: Schelme aus Weihersberg hatten das Versteck ausgekundschaftet und in der Nacht zum Dienstag den Stolz der selig schlummernden Trabitzer entführt. Die "Lösegeldforderung" der "Baumnapper" war allerdings bescheiden. Gegen zwei Kästen Bier gaben sie den Baum wieder heraus und verfrachteten ihn sogar selbst nach Trabitz zurück.

Dort wurde er nicht nur vom Männerchor Trabitz, sondern auch von der "Haidnaabtaler"-Jugendtanzgruppe und natürlich von vielen Besuchern aus der ganzen Gemeinde begrüßt.

Bis weit in die Nacht hinein wurde im Festzelt fröhlich gefeiert: vielleicht ein gutes Omen für den neuen Dorfplatz, der am 9. Juni offiziell eingeweiht wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.