Letzer Ball in Zessau
"Lumperer" nehmen Abschied

Bewundernde Blicke erntete die Jugendgarde aus Hammerles beim Zessauer Lumpenball für ihren Showtanz "Step up". Bild: bjp
Vermischtes
Trabitz
05.02.2018
127
0

Selten war ein Abschied lustiger: Schützen und Feuerwehr feiern im Gemeinschaftshaus in Zessau einen rauschenden letzten Lumpenball.

Zessau. Der Anlass war ein wenig traurig, die Stimmung trotzdem heiter: Im Gemeinschaftshaus nahm eine große "Trauergemeinde" fröhlich Abschied vom Lumpenball. Weil immer weniger Gäste kamen, hatten Schützenverein und Feuerwehr schweren Herzens beschlossen, die Feten-Tradition ausklingen zu lassen. Und wie's so ist: Beim letzten Ball war das Haus wieder voll, wobei die Kunst des fantasievollen Mummenschanzes nicht zu kurz kam.

Bei Partylaune wurde zu Chartstürmern und Evergreens von Markus Brand geschunkelt und getanzt. Und wer es nicht mit Walzer oder Foxtrott hat, genoss die mitreißenden Auftritte der Prinzengarde aus Hammerles, deren Tänzerinnen ein Funkenduett, einen Gardetanz und den Jugendgarde-Showtanz "Step up" zum Besten gaben. Nach Mitternacht entführten sie die "Lumperer und Maschkerer" mit vollem tänzerischen Körpereinsatz in eine brasilianische Nacht zwischen Samba und Voodoo.

Nicht fehlen durften zehn Ordensverleihungen, die Bettina Heining und Katrin Heinlein mit schelmischen Versen begleiteten. So empfing Feuerwehrvorsitzender Tobias Eck von Prinz Raphael I. und Prinzessin Malin I. den "Ich-will-keinen-Orden-Orden". Er hatte im Vorfeld erklärt, "dass er fei keinen braucht". Sein umtriebiger Stellvertreter Markus Dötsch durfte sich mit dem "Springt-überall-ein-Orden" schmücken.

Trabitz feiert weiterDas Lumpenball-Motto "Alles hat ein Ende" gilt noch nicht für die Fasching: Am Faschingssonntag, 11. Februar , lädt die SpVgg ab 10.01 Uhr zum Weißwurstfrühschoppen mit Musik der "Zupfzieblas", einem Auftritt der Pressather Jugendgarde und Mittagstisch ins Sportheim. Nachmittags erwartet ein Kuchenbuffet zur Musik mit Sophie und Marco die Faschingsfreunde. Am 12. Februar steigt ab 20 Uhr im Preißacher Schützenheim der Rosenmontagsball der Burkhardsreuther Feuerwehr mit der Pressather Garde und dem "Horrido Express". Am Faschingsdienstag, 13. Februar , beginnt zum 15 Uhr im Sportheim der Kehraus. (bjp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.