Oktoberfest mal anders
Katholisches Landvolk feiert klein aber fein

Gemütlichkeit stand beim Landvolk Burkhardsreuth und seinen Gästen auf dem Programm. Bild: bjp
Vermischtes
Trabitz
13.10.2017
19
0

Preißach. Kommod statt kommerziell geht es zu beim Oktoberfest des Katholischen Landvolks Burkhardsreuth: Kein opulentes "O'zapf"-Ritual, keine "Wiesn-Schrumpfmaßen" für über zehn Euro, dezent-melodiöse "Quetschn"-Ohrwürmer vom Geigenmüller Lugg statt "Gespräche-mordender" Musik-Tsunamis - und anstelle schwindsüchtiger Behelfsgockel zünftige Weißwurst am Vormittag und ein üppiges Kuchenbuffet am Nachmittag. Rund 50 Besucher im Schützenheim, darunter Pfarrer Edmund Prechtl, bewiesen Landvolk-"Managerin" Edeltraud Hey und ihren Mitstreitern aufs Neue, dass die Gruppe mit ihrem gemütlichen Herbstfest ins Schwarze trifft. Das Schönste daran: Trotz reger Resonanz muss niemand Monate im Voraus um Platzreservierung betteln - jeder ist willkommen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.