Pfarrer Edmund Prechtl predigt Ruhe und Besinnung
Nicht erdrücken lassen

Vermischtes
Trabitz
23.12.2016
22
0

Burkhardsreuth. "Mit Vorfreude durch den Advent": So überschrieben Frauenbund, KAB und Landvolk der Pfarrei Burkhardsreuth ihre gemeinsame Adventsfeier im Gasthof Lober. "Wir wollen alle zur Ruhe kommen und eine adventliche Stunde genießen", lud Landvolk-Vorsitzender Hans Hofmann die fast 60 Besucher ein. Ruhe, Gelassenheit und Besinnung zogen sich wie ein roter Faden durch die meditativen Texte und Geschichten rund um die Geburt Christi. Über das "erdrückt werden" in der Vorweihnachtszeit durch Hektik, Materialismus und übermäßigen Lichterglanz sprach Pfarrer Edmund Prechtl.

Das Weihnachtsgeheimnis bestehe darin, dass sich Gott "nicht als Triumphator und Herrscher" offenbare, sondern "als kleines Kind". Hans Hofmann dankte dem Pfarrer für seine Rückendeckung für die Vereine der Pfarrei Burkhardsreuth, die er in den ersten Monaten in der Seelsorgegemeinschaft mit Pressath bewiesen hat: "Wir sind bei ihnen und Pater Anthony in besten Händen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.