Gemeinderatssitzung Trausnitz
Verkehr rollt im Winter wieder

Die Fertigstellung der neuen Schießhalle der "Burgschützen" rückt immer näher. Die Gemeinde greift dem rührigen Verein noch einmal finanziell unter die Arme.
Politik
Trausnitz
30.12.2016
54
0
 
Im Baugebiet der Lohe beginnen im nächsten Jahr die Erschließungsarbeiten. Für Bauwillige steht dann preisgünstiges Bauland in bester Lage zur Verfügung. Bilder: bnr (2)

In der letzten Sitzung dieses Jahres stellte der Gemeinderat wichtige Weichen für eine zukunftsfähige Entwicklung der Kommune. Zur Freude der "Burgschützen" hatte das Gremium noch eine gute Nachricht im Gepäck.

(bnr) Die Gemeinde für die Bürger attraktiv und lebenswert zu gestalten, ist das erklärte Ziel des Gemeinderates. Ein wichtiger Schritt dahin ist es, genügend preiswertes Bauland für Bauwillige zur Verfügung zu stellen. Nach dem Ankauf einer geeigneten Fläche "In der Lohe" steht jetzt deren Erschließung mit Straße, Wasser, Kanal und Beleuchtung an. Das Ingenieurbüro König wurde mit der Planung beauftragt.

Die Straßenführung in diesem Gelände ist sehr schwierig, gelingt aber ohne Stützbauwerk. Für die gesamte Erschließung stehen Kosten in Höhe von 475 000 Euro im Raum. Der Gemeinderat genehmigte die vorgestellte Planung einstimmig. Die Realisierung eines Landkindergartens in der Grundschule ist der Wunsch vieler Eltern und für junge Familien ein wichtiges Kriterium, sich für Trausnitz als Lebensmittelpunkt zu entscheiden, hieß es in der Sitzung.

Den umfangreichen Beratungen und Entwürfen folgen jetzt konkrete Schritte. Das Ingenieurbüro Schönberger aus Oberviechtach stellte seine Planung für die Kinderbetreuungseinrichtung dem Gremium vor. Nach entsprechenden Umbauten könnten Kinder ab dem ersten Lebensjahr betreut werden. Die gesamte Einrichtung ist für 25 Kinder ausgelegt. Von den veranschlagten Baukosten in Höhe von 527 000 Euro verbleibt nach Abzug der Förderung noch ein Anteil der Gemeinde von 160 000 Euro.

Für den Landkindergarten fiel die Entscheidung einstimmig. Ein entsprechender Förderantrag wird bei der Regierung der Oberpfalz noch in diesem Jahr gestellt. Der Ausbau der SAD 30 durch Köttlitz ist größtenteils abgeschlossen. Jetzt kann über die Wintermonate die Sperrung der Straße aufgehoben werden. Für die ordnungsgemäße Erstellung der Oberflächenentwässerung ist die Errichtung eines Regenrückhaltebeckens erforderlich. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 42 250 Euro. Diese teilen sich Landkreis und Gemeinde zu gleichen Teilen. Mit der Bauausführung wurde die Firma Josef Hartinger aus Kleinschwand beauftragt.

Dem Gemeinderat lag eine Zuschussanfrage des Tierschutzvereins Schwandorf vor, der ein neues Hundehaus benötigt. Das Gremium bewilligte dafür 250 Euro. Seit über zwei Jahren hängen die "Burgschützen" alle Kraft in den Bau einer neuen Schießhalle. Diese enorme Anstrengung wird von einem Großteil der Bürger mit großer Anerkennung honoriert. Bis zur endgültigen Fertigstellung sind noch weitere Arbeiten, verbunden mit entsprechenden Finanzmitteln, erforderlich.

Die Schützen stellten einen Antrag an die Gemeinde, den Bau der Schießhalle auch weiterhin zu bezuschussen. Aus einer Diskussion heraus kam der Vorschlag, für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 für den Schützenverein jeweils 10 000 Euro Zuschuss einzuplanen. Die Zustimmung dazu fiel einstimmig.

Nachtreten in sozialen MedienBürgermeister Martin Schwandner ging noch einmal kurz auf die zurückliegende Bürgerversammlung ein. In der Aussprache meldeten sich vier Bürger zu Wort, deren Anliegen an Ort und Stelle behandelt werden konnten. Im Nachgang wurde aber dann in den sozialen Medien "so richtig vom Leder gezogen". Eine solche Vorgehensweise stößt weder beim Bürgermeister noch beim Gemeinderat auf Verständnis. Sie widerspricht dem wichtigen Grundsatz der Offenheit, den sich der Gemeinderat bei seinem Vorgehen zu eigen gemacht hat, stellte Schwandner unmissverständlich klar. (bnr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.