Dekanatskonzert in Trausnitz

Virtuos begleitete Dekanatschorleiter Michael Koch das Kirchenkonzert auf der Orgel. Er hatte auch das Programm zusammen gestellt.
Vermischtes
Trausnitz
22.12.2016
32
0

Das Kirchenkonzert des Dekanatschors entzündete einen musikalischen Glanzpunkt in der Pfarrkirche. Mit Chorwerken aus der englischen Tradtition beschritt Chorleiter Koch einen interessanten Weg.

(bnr) Englische Komponisten gehören sicherlich nicht zum täglichen Repertoire der Kirchenmusik in der Oberpfalz. Umso gespannter waren die zahlreichen Zuhörer auf das Konzert, das Dekanatschorleiter Michael Koch mit Werken von Robert Jones, Christopher Tambling und John Rutter vorbereitet hatte. Die Erwartungen der Zuhörer wurden mehr als erfüllt. Die vierte Kerze am Adventkranz war angezündet und kündete die baldige Geburt des Herrn an. Mit dem Concerto Nr. 1 in G-Dur von Charles Avision eröffnete Koch an der Orgel die vorweihnachtliche Stunde. Mächtige Töne erfüllten das Gotteshaus und luden ein zum Innehalten. Mehr getragene, leisere Töne entlockte der Organist der Königin der Instrumente mit dem Adagio aus BWV 564 von Johann Sebastian Bach. Dieser Wechsel von kräftiger Stimme und leiseren Tönen setzte sich auch in den Liedern des Chores fort. Begleitet wurde der Chor von Christian Lehner am Klavier. Auf "Gottes grenzenlose Liebe" von Robert Jones folgte der "Candlelight Carol" von John Rutter. Zwischen den Chor- und Orgelstücken regte Birgit Koch mit besinnlichen Texten zum Nachdenken an. Ohne dass darin einmal das Wort Weihnacht oder Krippe vorkam, war der Spirit von Weihnachten zu spüren. Das ging sogar soweit, dass sich das Fest nicht auf Tage im Dezember beschränken sollte, sondern dass sich die Frohbotschaft der Geburt Jesu das ganze Jahr über öffnet. Mit Orgelimprovisationen über "O Heiland reiß die Himmel auf" von Michael Koch und dem "Weihnachts-Wiegenlied" von John Rutter fand diese musikalische Sternstunde ihre Abschluss. Begeisterter Applaus war der verdiente Lohn für Chor und Organisten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.