18.03.2018 - 17:58 Uhr
Trausnitz

Nach zwölf Jahren ein Führungswechsel Neues Duo an der TSV-Spitze

Eine Ära geht beim TSV Trausnitz zu Ende. Sowohl der erste als auch der zweite Vorsitzende übergeben nach zwölf Jahren die Führung des Vereins.

So präsentiert sich der neue Vorstand: Gabriele Dillig, Tobias Hösl, Matthias Dillig, Maria Hösl Maria (sitzend, von links), Alfred Schmid, Matthias Forster, Michael Schlagenhaufer, Christian Jäckel, Andreas Jäckel, Martin Schwandner, Georg Blöth, Udo Anzer (mittlere Reihe von links), Benedikt Nahlovsky, Sebastian Braun und Oliver Blöth (obere Reihe von links). Bilder: exb (2)
von Externer BeitragProfil

In seiner letzten Rückschau auf das zurückliegende Vereinsjahr in der Jahreshauptversammlung erinnerte Vorsitzender Anton Ammer an zwei große Arbeitseinsätze am Sportgelände und die Feste, die das Vereinsleben enorm bereicherten. Höhepunkt war zweifelsohne der italienische Abend. Bei der Burgweihnacht beteiligte sich der Verein wieder mit zahlreichen Helfern. Aushängeschild sei die gute Jugendarbeit, insbesondere die Kinderturngruppe. Ammer unterstrich die gute Zusammenarbeit mit der DJK Gleiritsch in der "SG Gleiritsch/Trausnitz" bei den Seniorenmannschaften. Ammer dankte den Mitgliedern für die stets gute Zusammenarbeit und sagte seinem Nachfolger volle Unterstützung zu.

Appell an junge Frauen

Manuela Nahlovsky berichtete anschließend von der Sparte Damengymnastik, die aus zwei Gruppen besteht. Im Sommer walken und laufen die Turnerinnen, und zur Abwechslung wird regelmäßig "Qui Gong" angeboten. Des Weiteren konnte ein Zumba-Kurs auf die Beine gestellt werden. Zusätzlich wird durch gesellige und kulturelle Veranstaltungen das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt. Ein Wehmutstropfen war der Weiberfasching, der dieses Jahr nicht gut besucht wurde. Manuela Nahlovsky wünschte sich hier mehr Engagement, insbesondere der jüngeren Frauen in der Gemeinde. Manuela Nahlovsky und Andrea Süß stehen für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung.

Für die Sparte "Ski und Rad" war das Vereinsjahr wettermäßig nicht ideal, so Georg Blöth. In den Wintermonaten konnte aufgrund mangelnden Schnees nur einmal die Panoramaloipe in Söllitz gewalzt werden. In den Sommermonaten lief alles wie üblich, meinte Blöth mit Blick auf Radlersonntag und den wöchentlichen Lauftreff am Mittwoch, zu dem er alle einlud. Die Sparte wird am Landkreislauf teilnehmen. Des Weiteren ist im Winter eine Skilanglauffahrt nach Wallgau geplant.

Gute Zusammenarbeit

Den Bericht der Sparte Fußball gab Matthias Dillig ab. Die 1. Mannschaft konnte letzte Saison in der Kreisklasse West mit 37 Punkten den 6. Tabellenplatz erreichen. Aufgrund der immer schwieriger werdenden Spielerlage entschloss man sich zusammen mit der DJK Gleiritsch eine Spielgemeinschaft zu gründen. In der laufenden Saison belegt die 1. Mannschaft der SG Gleiritsch/Trausnitz den 7. Platz in der Kreisliga West, die 2. Mannschaft einen tollen 2. Platz. Matthias Dillig bedankte sich bei der DJK Gleiritisch für die reibungslose Zusammenarbeit. Man wird diesen Weg 2018 fortsetzen. Michael Babl steht für eine weitere Saison als Trainer der 1. Mannschaft zur Verfügung.

Jugendleiter Christian Jäckel informierte darüber, dass der Verein in Spielgemeinschaften 29 Kinder in 6 Mannschaften ausbildet. Im Großfeldbereich betreut der TSV zurzeit 4 Jugendliche in der B-Jugend und 7 in der C-Jugend. Die Kleinfeldmannschaften, in der 30 Kinder in 3 Mannschaften des TSV und der DJK Gleiritsch gemeinsam Fußball spielen, sind sehr erfolgreich. Um für nächste Saison wieder alle Mannschaften melden zu können, benötigt man einen dritten Verein, da der TSV und die DJK Gleiritsch zusammen über nicht mehr genügend Kinder verfügen. Erste Gespräche laufen bereits.

"Die vorausschauende und umsichtige Führung des Vereins" lobte Bürgermeister Martin Schwandner. Die Veranstaltungen des TSV bereichern das Leben in der Gemeinde und liefern einen wichtigen Beitrag für eine lebendige Gesellschaft. Er erhoffe sich aber mehr Bereitschaft, insbesondere bei den Jungen, ein Ehrenamt zu übernehmen und dadurch den Ort und die Vereine weiter voranzubringen. Schwandner bedankte sich bei den bisherigen Vorständen für die gezeigten Leistungen in den vergangenen zwölf Jahren.

Das Führungsteam

Tobias Hösl wurde als Nachfolger von Anton Ammer zum ersten Vorsitzenden des TSV Trausnitz gewählt. Matthias Dillig gab sein Amt in der Leitung der Sparte Fußball an Sebastian Braun ab und übernahm den zweiten Vorstandsposten. Andreas Jäckel ersetzt Helmut Schmid als Platzwart. Maria Hösl und Gabriele Dillig übernehmen von Manuela Nahlovsky und Andrea Süß die Leitung der Sparte Damengymnastik. Kassier ist Michael Schlagenhaufer, Schriftführer Matthias Forster, Leiter Ski und Rad Georg Blöth und Erich Jäckel, Leiter Jugend Christian Jäckel und Alfred Schmid. Die Kassenprüfung übernehmen Udo Anzer, Oliver Blöth und Peter Prechtl.

Ein Lob für die vorausschauende und umsichtige Führung des Vereins.Bürgermeister Martin Schwandner

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.