15.04.2018 - 20:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Heimatkundlicher Stammtisch Ursensollen befasst sich mit Oldi-Traktoren Von Porsche bis Fendt

Sie heißen Eicher, Schlüter Fendt, Hanomag oder Porsche. Legendär auch der Lanz, von dessen "Bulldog" sich der Allgemeinbegriff für Traktoren abgeleitet hat so wie "Tempo" als Synonym für Papiertaschentücher. Das Interesse an den in die Jahre gekommenen Schleppern ist bis heute nicht erloschen.

Vor allem in der Hersbrucker Alb (Foto mit einem Fendt), aber auch in unserem Landkreis sind noch, nicht nur bei Oldtimer-Treffen, schöne Exemplare der beliebten Traktoren anzutreffen. Bilder: schß (2)
von Josef SchmaußerProfil

Erlheim. Der letzte Heimatkundliche Stammtisch der Gemeinde Ursensollen im Winterhalbjahr ging im Gasthof Erras in Erlheim über die Bühne. 30 Teilnehmer, darunter acht Jugendliche, interessierten sich für das Hauptthema, die Traktoren der 50er- und 60er-Jahre und ihre Hersteller. Karin und Wolfgang Eger (Wolfsfeld) zeigten Bilder der Fahrzeuge der wichtigsten Hersteller und informierten zur Firmenhistorie.

Vor allem Teilnehmer, die aus Bauernhöfen stammten, erzählten von "ihrem" ersten Traktor, meist Fabrikate wie Hanomag, Porsche, Fendt, Eicher oder Schlüter - alle noch ohne Kraftheber und mit geringen PS-Stärken. Ein Teilnehmer wusste zu erzählen, dass eigentlich der Name "Bulldog" anfangs nur für den Lanz-Typ Bulldog gebräuchlich war. Diese Verkaufsbezeichnung für den "Lanz Bulldog", Ackerschlepper, der ab 1921 bis 1957 von der Heinrich Lanz AG (1956 von John Deere übernommen) in Mannheim hergestellt wurde, setzte sich in Teilen Deutschlands als umgangssprachlicher Gattungsname für einen Schlepper durch.

In den 50ern/60ern herrschte noch der Glaube an die Zukunft der kleinstrukturierten Landwirtschaft vor. Deshalb setzten an die 30 Hersteller auf eine beachtliche Produktvielfalt.

Nach der Frühjahrs- und Sommerpause geht es am Donnerstag, 22. November, in der Waldschänke in Heinzhof mit den Treffen zu heimatkundlichen Themen weiter.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp