28.03.2017 - 11:44 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Premiere der Haagerthaler Bauernbühne Aktion und Witz in jeder Szene

Die Premiere ist geschafft: Die Haagerthaler Bauernbühne hat jeweils vor ausverkauftem Haus im Gasthaus Michl in Oberleinsiedl für ihre ersten beiden Vorstellungen der Saison viel Beifall eingeheimst. Regisseur Hubert Schuster zeigte sich zufrieden: "Es waren zwei grandiose Vorstellungen und wir haben den Geschmack des Publikums offenbar genau getroffen", resümierte er: "Ich habe nur total begeisterte Stimmen gehört. Das Stück hat wirklich enorm Substanz und in jeder Szene Aktion und Witz."

von Andreas Brückmann (brü)Profil

Dabei hat sich die Haagerthaler Bauernbühne auf ein neues Terrain begeben. Erstmals nahm sie sich eines Kriminalstücks an. "Kaviar und Hasenbraten" von Autorin Regina Rösch heißt es, ist aber weder bierernst noch knifflig-psychologisch. Auch Blut fließt nicht und umgebracht wird erst recht niemand.

Rollen verinnerlicht

Dafür sorgen die Darsteller auch in diesem Jahr wieder für viele Lacher. Alle Darsteller zeigten bei den Premieren-Vorstellungen, dass sie die Rollen in den wochenlangen Proben bereits bestens verinnerlicht haben.

Großen Applaus gab es für Daniela Schaller. Seit Jahren steht sie den Haagerthalern bereits als Maskenbildnerin zur Verfügung. Diesmal hat sie sogar eine Rolle auf der Bühne übernommen. Und sorgt als Feriengast Konstanze für manche Überraschung. Die Haagerthaler stehen noch am Beginn ihrer aktuellen Saison und erwarten noch viele Gäste zu den weiteren Vorstellungen.

Vorweggenommen sei, dass es Regisseur Hubert Schuster wieder gelungen ist, sein Publikum bestens zu unterhalten. Festgemacht an ihm gegenüber geäußerten Kommentaren wie "Ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht, am liebsten würde ich mir das Theater noch einmal ansehen" oder "Ich habe letztes Jahr gedacht, mehr geht nicht - aber ihr habt euch heuer noch einmal selber übertroffen."

Tickets und Termine

Die noch kommenden Aufführungen im Gasthaus Michl in Oberleinsiedl sind bis auf wenige Einzelplatz-Restkarten bereits ausverkauft. Wer die Haagerthaler mit ihrem Stück noch sehen will, kann dies bei den drei Vorstellungen im Kubus in Ursensollen tun. Restkarten dafür gibt es bei der Gemeinde. Gleiches gilt für die beiden letzten Auftritte in Poppenricht.

Termine Kubus Ursensollen:

  • Freie Platzwahl; Eintritt: acht Euro, Empore mit Platzkarten zehn Euro; Imbiss und Getränke vor- und nach den Aufführungen und in den Pausen.
  • Freitag, 7. April, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr).
  • Samstag, 8. April, 19.30 (18.30) Uhr.
  • Sonntag, 9. April, 16 (15) Uhr.
  • Restkartenverkauf online auf www.nt.ticket.de, außerdem in Ursensollen im Rathaus und im Gasthaus Reif; Empore mit Platzkarten nur über Gemeinde in Ursensollen erhältlich.

Termine Turnhalle Poppenricht:

  • Nummerierte Sitzplätze acht Euro.
  • Freitag, 21. April, und Samstag, 22. April, jeweils 19.30 Uhr.
  • Vorverkauf in der Haargalerie.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.