Ursensollener Veranstaltungshaus legt sein Programm für nächstes Jahr vor
Kubus für 2017 gut gemischt

Das Team des Kubus Ursensollen präsentiert das Jahresprogramm 2017 (von links): Nina Forster, Verena Sägenschnitter und Bürgermeister Franz Mädler. Bild: hfz
Kultur
Ursensollen
06.12.2016
114
0

Das Kubus in Ursensollen hat sich als Veranstaltungsort inzwischen etabliert. Mit dem nun vorgestellten Programm 2017 soll der Erfolgsweg weiter beschritten werden. Und es gibt mit Verena Sägenschnitter ein neues Gesicht.

(ben/ua) "Es wird wieder ordentlich gelacht, gesungen, gewitzelt und natürlich auch informiert - und das alles in entspannter Atmosphäre", hieß es bei der Präsentation, an der neben Bürgermeister Franz Mädler die neue Kubus-Veranwortliche Verena Sägenschnitter und deren Kollegin aus der Gemeindeverwaltung, Nina Forster, teilnahmen. Das Trio war überzeugt davon, dass "das Veranstaltungshaus mit einem abwechslungsreichen Programm auch in der neuen Spielzeit nichts von seinem Esprit verloren" hat.

Den Auftakt macht am Samstag, 21. Januar, Helmut Schleich. Der Münchener Kabarettist räumt in seinem messerscharfen Polit-Kabarett "Ehrlich" mit liebgewonnenen Vorurteilen, gefährlichen Halbwahrheiten und bequemer Ahnungslosigkeit auf. Am Freitag, 3. Februar, nimmt Peter Gebhard sein Publikum mit auf eine Abenteuerreise durch Gletscher, Geysire, Wüsten und Vulkane. Mit "Island - Insel aus Feuer und Eis" zeigt der Profifotograf faszinierende Bild- und Tonaufnahmen der geheimnisvollen Insel am Polarkreis.

"Hart aber herzlich"

Mit rosaroter Brille, doch keineswegs naiv kommen die Raith-Schwestern und da Blaimer daher. Sie sind zusammen mit ihrer Band Heart-Boys am Freitag, 10. März, im Kubus und liefern mit ihrem Programm "Hart aber herzlich" authentische, bayerische Popmusik ab. Mit voller Manpower geht es am Freitag, 24. März, weiter: Die drei Männer nur mit Gitarre machen mit ihrem neuen Programm "Kapitel 2" im Kubus Halt und bringen mit einem Mix aus Best-off-Highlights sowie neuen Liedern und G'schichten viel Spielfreude und Witz auf die Bühne. Eine explosive Mischung verspricht die Satireshow "Sächsmaschine und Süßer Senf" des Kabarettduos Stelzner & Bauer, die am Sonntag, 14. Mai, gastiert. Dabei machen sich der Münchener Martin Bauer und Christoph Stelzner (Dresden) über Eigenheiten der sächsisch-bayerischen "Ureinwohner" lustig.

Dass Kabarett auch generationsübergreifend funktioniert, zeigen Hans Well und die Wellbappn am Samstag, 20. Mai. 35 Jahre schrieb Well erfolgreich für die Biermösl Blosn. Jetzt bespielt er mit seinen Kindern die Bühnen der Republik. Das Quartett nimmt kein Blatt vor den Mund und macht sich in bester Manier über Mitmenschen, verantwortliche politische Köpfe oder sich selbst lustig. Vor der Sommerpause veranstaltet das Kubus am Samstag, 15. Juli, seinen beliebten Flohmarkt, diesmal allerdings am Dorfplatz (bei Schlechtwetter im Kubus).

Das Herbstprogramm startet am Samstag, 2. September, mit einem Basar für Baby- und Kindersachen. Etwas ernster geht es am Samstag, 23. September, weiter: Gibt es eine Krebsdiät? Wann braucht man seelische Unterstützung und sollte sich Hilfe suchen? Diese und weitere Fragen beantwortet Prof. Dr. Michael H. Schoenberg in seinem Vortrag "Aktiv leben gegen Krebs". Informativ wird es auch am Dienstag, 10. Oktober. Die Evangelische Erwachsenenbildung zeigt in Kooperation mit der Gemeinde zum Thema "Lucas Cranach - Maler zu Wittenberg und das Abenteuer der Reformation" spannende Szenen, hinreißende Musik und eindrucksvolle Bildprojektionen. Unter Regie von Jan Burdinski verdeutlichen Schauspieler anhand der Familiengeschichte der Cranachs sowie deren enge Freundschaft zu Martin Luther und Philipp Melanchthon die Aufbruchstimmung jener Zeit.

Für "Rockacomedy aus Franken" steht Chris Strobler. Auch in seiner neuen Show "Mit Kanonen auf Fratzen", mit der er am Samstag, 21. Oktober, gastiert, stürzt sich der Comedian ohne falsche Scham auf sich selbst und macht sich nach Strich und Faden rund. Ein Höhepunkt gegen Ende der Spielzeit verspricht der Auftritt von Maria Reiser & Band am Samstag, 25. November. In "herzhaft - deftig - Bayern Delüxe!" bringt die Weltenbummlerin bayerischen Pop, moderne Beats, bissige Mundart und schwebende Alphörner zusammen.

Etwas andere Art

Mit "Kling, Glöckerl, kling" startet das Kubus am Samstag, 2. Dezember, in den Advent. Hubert Treml und Franz Schuier bieten eine musikkabarettistische Adventsshow der etwas anderen Art. Besinnlich endet das Kubus-Programm mit dem Klassiker "Die Heilige Nacht" von Ludwig Thoma am Samstag, 16. Dezember. Die Lesung präsentieren Katholische Erwachsenenbildung, Gemeinde und Pfarrei zusammen, vorgetragen von Richard Gabler. Der Eintritt ist frei, Besucher unterstützen mit Spenden das Hilfswerk "Noma-Hilfe-Afrika".

Tickets gibt es ab sofort an allen Vorverkaufsstellen im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung, im Rathaus Ursensollen sowie unter www.kubus-buehne.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Zur PersonAm 2017er-Programm hat Verena Sägenschnitter (27) noch nicht aktiv mitgewirkt, fortan aber ist die aus Kastl stammende Journalistin dafür verantwortlich, dass im Kubus alles wie am Schnürchen klappt. Nach einer Lehre als Bürokauffrau im einstigen Autohaus Zinkl in Amberg hatte sie an der Berufsoberschule das Abitur nachgeholt und hinterher in Ansbach Journalismus mit Schwerpunkt Kultur studiert. Nach dem Abschluss ging sie zu einer Agentur nach München, um dort exklusive Pressereisen zu organisieren. Nächste Station war in Hamburg beim Jahreszeitenverlag (Geo, Petra, Feinschmecker), ehe sie in die Oberpfalz zurückkehrte. Hier jobbte sie in Amberg vorübergehend als Bürokauffrau, weil sie schlicht in der Region bleiben will. Seit 1. November ist sie nun Vollzeitkraft bei der Gemeinde Ursensollen. "Wir sind zuversichtlich, dass es gelingt, das Kubus noch bekannter zu machen", schaut die junge Frau nach vorne. Neben ihrer Kulturtätigkeit für das Kubus wird sie künftig auch für Firmenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde aktiv sein. (ben)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.