02.12.2013 - 00:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

CSU Ursensollen nominiert Achim Kuchenbecker für Bürgermeisteramt Fragen zu Windrädern

Drei Ortsverbände, eine Meinung: Achim Kuchenbecker soll für die CSU den Bürgermeisterposten zurückerobern. Alle anwesenden Mitglieder der Ortsverbände Ursensollen, Hohenkemnath und Hausen votierten bei der Nominierungsversammlung für den 35-jährigen Diplomverwaltungswirt (FH), der im gehobenen Dienst der Polizei tätig ist.

CSU-Gemeinderatsliste mit Durchschnittsalter von unter 42 Jahren (ssi) Neben den amtierenden Gemeinderäten Hans Kaltenbrunner, Hans Reis, Josef Hummel, Günter Kugler und Josef Schmaußer enthält die bei der Nominierungsversammlung einstimmig angenommene Kandidatenliste der CSU für die Gemeinderatswahl am 16. März viele neue Gesichter. "Wir haben von der jungen Rechtsanwältin bis hin zum erfahrenen Landwirt einen hervorragenden Querschnitt der Gesellschaft für unsere Ziele begeistern können", freute sich
von Autor SSIProfil

Der in Rieden geborene, frisch gekürte Bürgermeisterkandidat wohnt in Hohenkemnath, ist verheiratet und Vater von zwei kleinen Kindern. "Aus eigener Erfahrung liegen mir daher besonders die Anliegen junger Familien wie die Kindergartensituation und familienfreundliche Baugebiete in den verschiedenen Gemeindebereichen am Herzen", sagte er.

Darüber hinaus sieht Kuchenbecker in der Diskussion um Windkraftanlagen massiven Klärungsbedarf hinsichtlich des Schutzes der Anwohner und möchte nicht nur deswegen auch die Informationspolitik in der Gemeinde verbessern.

Unterstützung dafür bekommt er unter anderem von Hans Kaltenbrunner, dem CSU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat, der dem "seit Jahren engagierten" Kandidaten den "allergrößten Respekt" zollt, das Bürgermeisteramt übernehmen zu wollen. Auch dritter Bürgermeister Josef Hummel, Kreisrat Josef Schmaußer und Ortsvorsitzender Stephan Meyer zeigten sich begeistert von dem Engagement des jungen Familienvaters, der unter anderem Ortsvorsitzender der CSU in Hohenkemnath ist.

Der einstimmig gewählte Kandidat steht an der Spitze einer 16-köpfigen Gemeinderatsliste, die ebenfalls die uneingeschränkte Zustimmung der Mitglieder fand. (Seite 25)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.