Freude bei Schäferhundeverein über bestandene Prüfung
Vierbeiner in Form

Lokales
Ursensollen
03.05.2013
7
0
(brü) In drei Prüfungsdisziplinen sind fünf Mitglieder der Ortsgruppen Ursensollen und Amberg des Vereins für Deutsche Schäferhunde mit ihren Hunden gestartet. Auf dem Ursensollener Vereinsgelände absolvierte Marie Wittmann die Fährtenhundeprüfung (FH 1). Ihr Vierbeiner musste auf einer 1200 Meter langen Strecke über Wiese und Acker vier Gegenstände erfassen, die drei Stunden vorher dort abgelegt worden waren.

Die Begleithundeprüfung (BH) machten Sandra Krell und Isabell Stepper mit ihren Hunden. Diese Ausbildung stellt den Einstieg in den Hundesport dar und besteht aus zwei Teilen. Zunächst werden auf dem Übungsplatz Leinenführigkeit und Unbefangenheit, Freifolge, Sitz aus der Bewegung und Ablegen in Verbindung mit Herankommen geprüft. Dann wird die Verkehrssicherheit getestet, indem der Hund angeleint geht - gegenüber Passanten und dichtem Verkehr soll er sich gleichgültig verhalten. Zur Prüfung gehört außerdem, dass der Hund fest angebunden auf dem Gehweg einer mäßig belebten Straße zwei Minuten allein bleibt, weder Passanten noch andere Hunde anknurrt.
Der Ursensollener Ortsgruppen-Vorsitzende Jürgen Schärl sowie Andreas Hahn stellten sich mit ihren Hunden der Schutzhundeprüfung (SchHa) B und C. Schutzdienst, die Königsdisziplin der Hundearbeit, ist kein Selbstzweck und soll auch nicht nur dazu dienen, bestimmte Aufgaben mit Hilfe eines Tiers zu erledigen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die ererbte Freude an der Auseinandersetzung, nicht zu verwechseln mit Aggression und Schärfe. Als Selbstsicherheit werden die Fähigkeit und der Wille, in kritischen und gefährlichen Situationen zu helfen, gewertet.

Mit Pokalen wurden die Teilnehmer und ihre Hunde ausgezeichnet. Jürgen Schärls Dank galt der Ortsgruppe Amberg für die Unterstützung bei der Prüfung. Zum Abschluss feierten alle im Vereinsheim am Ursensollener Hundeplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.