30.08.2014 - 00:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

GPS-Schatzsuche der SPD ein echter Renner Glück gefunden

Schatzsuche mit der SPD: Dieses Angebot im Ferienprogramm lockte so viele Interessenten an, dass der Ortsverein kurzfristig noch einen zweiten Termin am selben Tag anbot, um niemanden heimschicken zu müssen.

von Redaktion OnetzProfil

Natürlich war es keine ganz gewöhnliche Schatzsuche, auf die sich die 30 acht- bis zwölfjährigen Teilnehmer machten - sondern eine ganz moderne Variante, mit GPS, auch bekannt als "Geocaching". Was man darunter versteht und wie der Umgang mit dem satellitengestützten Positionsbestimmungs-System GPS (Global Positioning System) funktioniert, erfuhren die Kinder bei einer Einführung. Sie vertieften auch Grundlagen über das Koordinatensystem der Erde und erfuhren etwas über Regeln des Geocaching, einer Art Schnitzeljagd. Die Suche begann dann im Wald, unter Regie von Anja Rönnebeck und Wolfgang Ibler und begleitet von mehreren Pädagogen unter anderem aus dem Schulsport sowie von ehrenamtlichen Helfern.

Wichtig beim Geocachen ist, die Natur zu schützen, auf Tiere und Pflanzen zu achten, sie nicht zu stören oder zerstören: Auch das erfuhren die Kinder. Selbstverständlich hinterlassen echte Cacher auch keinen Müll, sondern sammeln ihn sogar ein, um ihn dann ordentlich zu entsorgen. Zu den Regeln gehört, keine Zäune und Absperrungen zu überklettern und auch keine privaten Grundstücke zu betreten. In der freien Natur ist genug Raum für dieses interessante Hobby.

Für die Ferienkinder wurde eine spezielle, eigene Cache-Strecke gewählt, die nicht, wie eigentlich üblich, im Internet veröffentlicht ist. Unterwegs waren mehrere kleine Fundstücke versteckt. Die Kinder durften ihren Schatz - ein Glücksstein - natürlich behalten. Normalerweise hinterlässt man dafür beim Geocaching ein Tauschgeschenk für den nächsten Finder. Die Halbedelsteine, die die Teilnehmer fanden, waren eine Spende von Freunden aus Erlheim um Max Koepl. Zurück am Startpunkt warteten auf die Schatzsucher noch eine Brotzeit und Spiele auf dem DJK-Sportplatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.