06.09.2014 - 00:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Nach Vorjahreserfolg Philharmenka erneut zu Gast im Kubus In Lederhosen und Frack

Philharmenka, die Nürnberger Böhmischen, mischen am Samstag, 13. September, ab 20 Uhr den Kubus mit böhmischer Blasmusik auf.

von Redaktion OnetzProfil

Nach dem Vorjahreserfolg lud die Gemeinde das sechsköpfige Ensemble zum zweiten Mal ein. Als Auftakt zum Festival "dousamma" am Sonntag, 14. September, spielen sie in alter Manier: böhmische Blasmusik in Lederhosen und Frack. Gewürzt mit Charme und Witz, spielen sie selbst arrangierte Stücke und interpretieren sie auf höchstem Niveau. Die Musiker stammen aus den Reihen der Nürnberger Philharmoniker. Seit 2010 besteht die Formation und verweist auf unzählige Auftritte in Süddeutschland und Tirol. Bernhard Holzmann, Georg Birner und Paul Meiler (Trompete, Flügelhorn), Holger Pfeuffer und Fabian Kerber (Posaune, Tenorhorn), Matthias Raggl (Tuba) und Christian Wissel (Schlagzeug) sind wahre Fachmänner. Aber was wäre dieser Abend, wenn ihn nicht die heimische BUMMbaradon einleiten würden? Die jungen Bläser sind im Umkreis einzigartig. Sie entspringen dem Dunstkreis der Musikkapelle Ursensollen und spielen Arrangements von Mnozil Brass oder vom Blechhaufen. Karten (Vorverkauf 12/10 Euro, Abendkasse 15/13) unter www.nt-ticket.de. Weitere Infos: www.kubus-buehne.de.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.