25.06.2017 - 20:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Bürgergespräch des CSU-Ortsverbands Ursensollen in Heimhof Gehwege beleuchten

Heimhof. Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis und umfasst alle Lebensbereiche. Das wurde beim Bürgergespräch des neuen gemeinsamen CSU-Ortsverbands für Ursensollen, Hohenkemnath und Hausen im Gasthaus Kopf in Heimhof deutlich. In der Kommunalpolitik drückt sich der Wunsch nach Sicherheit etwa in einer besseren Beleuchtung der Gehwege bei Nacht aus. "Das ist ein Anliegen, das mir als Familienvater persönlich am Herzen liegt", nahm Orts- und Fraktionsvorsitzender Achim Kuchenbecker das Thema auf. "Wir wollen, dass sich auch nachts alle Gemeindebürger sicher fühlen können."

von Autor SSIProfil

Einen großen Teil zur gefühlten Sicherheit trägt eine sichtbare Polizeipräsenz bei. Hier konnte Landtagsabgeordneter Harald Schwartz gute Nachrichten vermelden: "Bayern ist nach wie vor Sicherheitsland Nummer eins. Wir haben aktuell so viele Polizisten wie noch nie in der Geschichte des Freistaats. Das ist ein Verdienst der CSU und macht sich auch in der Oberpfalz positiv bemerkbar. Durch verstärkte Polizeikontrollen gibt es in vielen Bereichen einen Rückgang der Kriminalität."

Auch beim Ausbau des schnellen Internets wusste Schwartz Positives. Demnach wird das Breitband-Förderprogramm gut angenommen: "Die ganze Gemeinde Ursensollen profitiert von diesem deutschlandweit einmaligen Programm auf Initiative der CSU." Der CSU-Ortsverband nutzte das Bürgergespräch, um seine Delegierten für die Wahl der Landtags- und Bezirkstagskandidaten aufzustellen: Achim Kuchenbecker, Markus Donhauser, Johann Fehlner und Stephan Meyer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.