Lebhafte Diskussion bei Bürgergespräch
Von Breitband bis zu Bauprojekte

Landrat Richard Reisinger (rechts) ging beim Bürgergespräch der CSU Ursensollen-Hohenkemnath-Hausen auf verschiedene Themen der Kreispolitik ein. Bild: ssi
Politik
Ursensollen
12.11.2017
117
0

Um viele Themen - von Bauprojekten bis Breitband - ging es beim Bürgergespräch mit Landrat Richard Reisinger.

Zum Abschluss ihrer Bürgergesprächs-Reihe hatte die CSU Landrat Richard Reisinger eingeladen. Er informierte über verschiedene Projekte im Landkreis, unter anderem über den Radwegebau von Ursensollen nach Allersburg sowie über die Verlegung der AS 4 durch das Gewerbegebiet. Grund dafür sei die Ansiedelung der Firmenzentrale der Grammer AG. Laut Reisinger lässt sich der Landkreis eine intensive Jugendarbeit jährlich zehn Millionen Euro kosten. Als herausragenden Erfolg und Gewinn für den Landkreis bezeichnete er die Sanierung der Klosterburg Kastl, die eine Außenstelle der Fachhochschule für den öffentlichen Dienst wird.

In diesem Zusammenhang erwähnte der Landkreis-Chef die Sanierung von Schloss Theuern, die nun mit dem ersten Bauabschnitt begonnen hat. Orts- und Fraktionsvorsitzender Achim Kuchenbecker merkte scherzhaft an, dass der Landkreis gerne das Schloss in Hohenkemnath sanieren dürfte, falls ein paar Millionen Euro übrig wären.

Lebhaft diskutierten die Teilnehmer über diverse politische Themen. Auf Nachfrage gab Kuchenbecker noch Auskunft über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus in der Gemeinde. Bei der letzten Gemeinderatssitzung habe Bürgermeister Franz Mädler das Frühjahr 2018 als Start der Bauarbeiten genannt. Die CSU wird ihre Gesprächsreihe mit Politikern auch im kommenden Jahr fortsetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.