Ursensollens Neubaugebiet schon ausgebucht
Gemeinde wächst

Die CSU-Vertreter (von links) Marina Hofmann, Josef Hummel, Hans Kaltenbrunner, Stephan Meyer, Achim Kuchenbecker und Alexander Graf beim Ortstermin im neuen Baugebiet. Bild: ssi
Politik
Ursensollen
29.12.2016
112
0

Pünktlich zum Jahreswechsel ist das neue Baugebiet am Rängberg in Ursensollen fertig erschlossen: Damit können die Häuslebauer loslegen. Ein Projekt, das der CSU-Fraktion sehr am Herzen liegt, wie Ortsvorsitzender Stephan Meyer bei einer Besichtigung erläutert: "Wir sind eine der ganz wenigen Gemeinden in Amberg-Sulzbach, die ein stetiges Wachstum verzeichnen. Wir freuen uns jetzt schon auf die Familien, die hier bauen."

Alle 57 Parzellen sind bereits vergeben, auf zweien wird sogar schon gebaut. Orts- und Fraktionsvorsitzender Achim Kuchenbecker: "Nach den beiden Neubaugebieten Hoher Rain I und II ist auch der Rängberg ein voller Erfolg geworden. Wir wünschen uns, dass die Gemeinde weiterhin am Wachstum arbeitet und auch in einer der anderen großen Ortschaften die Weichen für ein neues Baugebiet stellt. Die Nachfrage ist offensichtlich da."

Ein großes Thema in diesem Zusammenhang sind Energieversorgung und -einsparung. Zur Information der Ursensollener hat die CSU daher Hohenburgs Bürgermeister Florian Junkes für Mittwoch, 1. Februar, 19 Uhr, zu einem Vortrag ins Gasthaus Reif eingeladen. Das Thema dort lautet "Neubauten und Bestandsbauten - Energiekosten sparen mit Photovoltaik, Energiespeicher und E-Mobilität". Die Bevölkerung ist eingeladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.