14.06.2010 - 00:00 Uhr
UrsensollenSport

36-Jähriger wechselt vom FC Amberg zum Kreisklassisten Thomas Rösl zur DJK Ursensollen

von Hubert ZieglerProfil

Die DJK Ursensollen ist als Tabellendritter der Fußball- Kreisklasse Süd nur knapp hinter dem 1. FC Neukirchen an der Vizemeisterschaft und der Relegation zur Kreisliga gescheitert. Nun will Trainer Tobias Rösl mit der jungen Mannschaft, die beste Perspektiven hat, in der kommenden Saison einen neuen Anlauf wagen. Er bekommt dabei personell mit seinem Bruder Thomas als Neuzugang vom FC Amberg einen erfahrenen Spieler und familiäre sehr wertvolle Unterstützung.

Thomas Rösl kehrt damit zu seinen sportlichen Wurzeln nach Ursensollen zurück, von wo er vor vielen Jahren als D-Jugendlicher zum vormaligen 1. FC Amberg aufgebrochen war. Rösl durchlief in Amberg sämtliche Jugendmannschaften, war vier Jahre lang bayerischer Jugendauswahlspieler und schaffte den Sprung in den U 18-Kader des DFB. Nachdem er in Amberg auf Anhieb im Herrenbereich in der Bayernligamannschaft zum Zuge kam, spielte der 36-jährige Rechtsfuß höherklassig in der 2. Bundesliga beim 1. FC Nürnberg und war vier Spielzeiten beim SSV Jahn Regensburg in der Regionalliga Süd aktiv. Der FC Linde Schwandorf, Post-SV Süd Regensburg und vor seiner Rückkehr zum FC Amberg die SpVgg Weiden, wo er lange Zeit Kapitän war, waren weitere Stationen des meist als Mittelfeldspieler und Libero eingesetzten Energiebündels.
In Ursensollen, wo der vormalige Trainer des FSV Gärbershof, Boris Finkel, für die in die A-Klasse Süd aufgestiegene Reservemannschaft als Spielertrainer vorgesehen ist, stehen momentan so viele junge Spieler zur Verfügung, dass der Verein kommende Saison sogar eine dritte Mannschaft rekrutieren will. Thomas Rösl findet somit in Ursensollen bei seiner heimischen DJK ein ideales Umfeld vor, in dem er seinen Erfahrungsschatz als Spieler einbringen kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.