23.04.2017 - 18:32 Uhr
UrsensollenOberpfalz

40 Tonnen Amberg-Weiden Gemeinsam im Wettstreit

Eine gelungene Präsentation für einen gelungenen Showtruck. Beim verkaufsoffenen Sonntags in Amberg wurde der Sattelschlepper der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei ist er nicht nur ein "reiner" Amberger.

von Andreas Brückmann (brü)Profil

Der von der Firma Fieber gestaltete 40-Tonner präsentiert auf einer Seite die Stadt Amberg, als Kunst- und Kulturstadt. Auf der anderen Seite beherrscht die Musik aus der Max-Reger-Stadt Weiden das Bild. Den gemeinsamen Nenner bildet die OTH. Auf den Ladeklappen des Hängers wird die Verbundenheit der beiden Städte durch die Hochschule zum Ausdruck gebracht. Trotzdem hatten sich Auszubildende aus den auf dem Truck präsentierten Firmen der beiden Städte eingefunden, um sich in verschiedensten Disziplinen publikumswirksam zu messen. Unter anderem stand Spickern, Schraubendrehen oder Dosenwerfen auf dem Programm der acht Disziplinen. Aber nicht nur die Azubis waren dazu gekommen, auch das THW der beiden Städte präsentierte sich und trat im Wettkampf gegeneinander an.

Bei den THWlern hatte Weiden die Nase vorn, im Gesamtwettbewerb aber konnte Amberg mit 5:3 punkten. Am Samstag, 20. Mai, wird es in Weiden eine Wiederholung geben. Für Moderator Thomas Bärthlein war es ein erfreuliches Zeichen, dass mit dem OTH-Motiv auf der Rückseite des Trucks eine Verbundenheit der beiden Städte zum Ausdruck kommt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.