27.11.2017 - 20:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Fotoausstellung des P-Seminars des MRG: Unser Körper im Sport

Amberg. Es war eine ganz besondere Herausforderung, der sich acht Schüler des Max-Reger-Gymnasiums stellten. Im P-Seminar "Unser Körper im Sport" übten sie sich in Sportfotografie. Fast ein Jahr waren sie damit beschäftigt, nun präsentierten sie ihre 60 entstandenen Werke drei Tage lang im ACC.

In den verschiedensten Sportarten versuchten sich die Teilnehmer des P-Seminars des MRG in der Sportfotografie.
von Andreas Brückmann (brü)Profil

Hannah, Julia, Lara, Anna-Maria, Michael, Lukas, Vanessa und Jarno hatten sich zusammengefunden, um dieses ungewöhnliche Projekt ins Leben zu rufen. Ziel war für die jungen Hobbyfotografen eigentlich nur eine Wandgestaltung mit ihren Werken in der Schule. Doch nach kurzer Zeit stand der Entschluss, die Arbeiten öffentlich zu präsentieren.

Vier der Teilnehmer waren im Besitz einer Spiegelreflexkamera. "Und da wir nur wenig oder fast keine Erfahrung mit der Sportfotografie hatten, war darüber hinaus die nächste Aufgabe klar. Wir brauchen fachkundige Unterstützung", fassten die Gymnasiasten zusammen. Gefunden wurde diese bei Uwe Walzenbach und Hubert Ziegler. Beide unterstützen das Projekt tatkräftig, wobei es für den mehrfach preisgekrönten AZ-Fotografen Ziegler eine neue Erfahrung war: "Wir haben viel erreicht, wobei das vorhandene Equipment nicht gerade die besten Voraussetzungen dafür hergab. Aber alle waren mit viel Spaß und Interesse dabei."

Herausgekommen sind Momentaufnahmen vom Schwimmen, Tanzen, Triathlon, Boxen, Ju-Jutsu, Turnen, Parkour und Fußball. Dabei zählte für die Schüler, dass der Körper im Sport ein Inbegriff von Bewegung ist, ein Foto stellt dagegen ausschließlich ein statisches Element dar. Gelungen ist es ihnen, wie auch Schulleiter Wolfgang Wolters sowie Sport- und Kulturreferent Wolfgang Dersch zur Eröffnung bescheinigen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.