26.11.2017 - 20:00 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Jubilarfeier der VR Bank Amberg: VR-Bank dankt für langjährige Mitarbeit

Ehrungen und eine Verabschiedung bei der Volksbank-Raiffeisenbank (von links): Vorstand Dieter Paintner, Betriebsratsvorsitzende Ingrid Gaudermann, Andrea Federhofer, Andrea Baumgärtner, Karin Glaser, Marianne Schüsselbauer, Brigitte Lorenz und Vorstand Andreas Reindl. Bild: brü
von Andreas Brückmann (brü)Profil

Amberg. Insgesamt sind es 136 Jahre Treue zur Volks- und Raiffeisenbank Amberg. Gehalten von fünf Frauen. Vier davon stehen seit 25 Jahren in den Diensten der Bank, eine geht nun in den Ruhestand.

Während der internen Jubilarfeier, zu der die Bank in das Gasthaus Kopf nach Altmannshof geladen hatte, übernahm Vorstand Andreas Reindl auch im Namen seines Vorstandskollegen Dieter Paintner die Laudatio - eröffnet mit einem geschichtlichen Rückblick auf 1992. Damals, am 18. Februar, trat Karin Glaser ihren Dienst an. Am 1. August folgte Brigitte Lorenz , am 15. Oktober Andrea Federhofer und am 19. November Andrea Baumgärtner . "25 Jahre, das ist schon gemessen an der Lebenszeit ein sehr großer Zeitraum, bezogen auf das Arbeitsleben ist es mehr als die Hälfte", fasste Reindl zusammen und sagte: "Besonnenheit und Ausgeglichenheit sind Tugenden, die in unserem Geschäft nötig und wichtig sind."

Für Marianne Schüsselbauer hieß es, Abschied zu nehmen. Nach 36 Jahren im Unternehmen ging sie in diesem Jahr in Ruhestand. Reindl blickte auf das vielfältige Tätigkeitsfeld Schüsselbauers zurück. Start war für sie am 1. August 1970 bei der früheren Volksbank Amberg als Angestellte. Nach einigen Jahren absolvierte sie die Ausbildung zur Bankkauffrau und wurde später sogar Leiterin der Buchhaltung. Nach einer längeren Babypause war sie von 2001 bis zum jetzigen Ruhestand in der EAB-Abteilung (Elektronisches Archiv Banken) tätig. Reindl wörtlich: "Sie haben in den vielen Jahren Ihres Schaffens geholfen, unserer Bank den Glanz zu verleihen, den unser Haus heute genießt. 36 Jahre Treue zu einem Unternehmen ist heute eine große Seltenheit."

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.