29.11.2017 - 20:10 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Mann der Leistungsprüfungen bei FFW Ursensollen: Meindl gibt Stab ab

"Verdiente Aktive der Feuerwehr zu ehren, zu befördern und auszuzeichnen, gehört zu den Höhepunkten eines Kommandanten", sagte Thorsten Michel beim Ehrenabend im Gerätehaus. "Einen verdienten Kameraden zu verabschieden, ist jedoch auch immer mit einem weinenden Auge verbunden."

Kommandant Thorsten Michel (links) und Vorsitzender Markus Dehling (rechts) mit einem Erinnerungsgeschenk für Dieter Meindl (Mitte). Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Vorsitzender Markus Dehling und Kommandant Michel baten Dieter Meindl zu sich. Dieser fungierte in der Ursensollener Wehr als Ausbilder für Leistungsprüfungen und Maschinisten. Er trat am 1. Januar 1982 ein. Bald folgten die Ausbildung zum Sprechfunker sowie Maschinisten. Noch am alten TSF begann er seine Ausbildung zur Einübung des Stoffes für Leistungsprüfungen. Diese wurden sein Steckenpferd. Insgesamt bildete Meindl 52-mal Aktive für Leistungsprüfungen aus. "Er hat damit den Ausbildungsstand der FFW Ursensollen maßgeblich geprägt", so Dehling. Meindl zählt zu den Gründervätern der Wettkampfgruppe, die in den vergangenen neun Jahren im In- und Ausland (Österreich, Südtirol, Luxemburg) beachtliche Erfolge erzielte.

Michel bedankte sich für die enormen Verdienste Meindls. Nach 26 Jahren sei es legitim, den Stab weiterzugeben. Zum Dank überreichten Vorsitzender und Kommandant eine Erinnerungstafel all seiner Leistungsprüfungen mit Gruppenfoto der Aktiven. "Ich werde weiter als Maschinist und Aktiver zur Seite stehen", so Meindl. Als Höhepunkt folgte seine Beförderung zum Löschmeister.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.