26.02.2018 - 20:00 Uhr
Ursensollen

Neuntes Bockbierfest in Erlheim Mädler braucht zwei Schläge

Erlheim. Die Plätze waren rar, auch wenn der Gasthof Erlhof in Erlheim eigentlich viel Platz für seine Besucher bietet. Zum Anstich des selbstgebrauten Bockbiers der Wirtsfamilie Erras waren nicht nur der Saal und der Gastwirtschaftsraum gut gefüllt, sondern auch die Gläser des mit 18,5 Prozent Stammwürze versehenen Doppelbocks. Vor gut drei Monaten setzte ihn Brauer Fred Gaisbauer an.

Prost aufs Bockbierfest in Erlheim. Gstanzlsänger Bäff, Gemeinderat Georg Bauer, Michael Buchke, Braumeister Fred Geisbauer und Bürgermeister Franz Mädler.
von Andreas Brückmann (brü)Profil

Routiniert zapfte dabei Ursensollens Bürgermeister Franz Mädler das erste Fass an - mit zwei Schlägen, ohne Spritzer. Für die entsprechende Unterhaltung der Gäste hatten sich Judith und Manfred Erras etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die Allerscheynsten sorgten für Musik, Gstanzlsänger Bäff brachte mit seinen Mundartgedichten weitere Stimmung in den Saal.

Manfred Buchge als Moderator des Abends, passend gekleidet mit weißer Schürze, gab dabei gleich zur Eröffnung Mädler den Titel eines Oberbürgermeisters: "So oft wie du schon hier warst, hast du dir den Titel des Oberbürgermeisters in Ursensollen wirklich verdient. Und hast auch einen Schlag weniger gebraucht, als der Kollege in Amberg bei seinen Eröffnungen."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.