Rege Beteiligung beim Josefischießen der SG Edelweiß
Gute Ergebnisse

Links der Gewinner des Josefi-Pokals Johannes Wenkmann zusammen mit Schützenmeister Hans Wenkmann II. Bild: snn
Vermischtes
Ursensollen
28.03.2018
6
0

Hohenkemnath. Die Schützengesellschaft Edelweiß Hohenkemnath verteilte die Preise des Josefischießens. Dabei konnte Schützenmeister Hans Wenkmann II viele Vereinsmitgliedern im Aufenthaltsraum des Schützenheimes willkommen heißen. Verbunden war die Aktion mit einem Bockbierfest. Insgesamt beteiligten sich 38 Schützen an der Veranstaltung. Die Jugendwertung bei der Meisterserie entschied Alfred Herbst mit 89 Ringen für sich.

In der Damenklasse siegten Elisabeth Biehler und Susanne Prächtl mit je 84 Ringen, gefolgt von Yvonne Dzalakowski (83)und Renate Schmidt mit (67). Bei der Schützenklasse holte sich Johannes Wenkmann mit 95 Ringen den Gesamtsieg. Platz zwei ging an den Pistolenschützen Mattias Wenkmann (91). Den 3. Platz sicherten sich mit je 89 Ringen Reinhold Schlosser (Pistole), Markus Prächtl und Christopher Knauer ebenfalls ein Pistolenschütze.

In der Seniorenklasse belegte Gerhard Herbst mit 94 Ringen den ersten Rang, gefolgt von Josef Hirsch (83) und Hermann Schmidt (82).

In der Seniorenklasse (aufgelegt) gewann Andreas Kestler mit 64 Ringen vor Hans Wenkmann I die Meisterwertung. Bei der Wertung Senioren Glück (aufgelegt) belegte ebenfalls Andreas Kestler Platz eins, vor Hans Wenkmann I.

Auf der Glücksscheibe gewann Gerhard Herbst mit einem 17,4-Teiler. Dies war der beste Teiler dieser Schießveranstaltung. Es folgten auf den weiteren Plätzen Alfred Herbst mit einem 55,6-Teiler, Reinhold Schlosser (60,1), Johannes Wenkmann (71,1) und Winfried Wenkmann (79,6). Insgesamt wurden bei dieser Veranstaltung sieben Teiler unter der markanten Hunderter-Wertung erzielt.

Der Josefi-Pokal, ein Wanderpokal gestiftet vom Hausherrn Josef Hirsch, gewann Johannes Wenkmann mit einem 59,7-Teiler zum zweiten Mal in Folge, das heißt der Pokal geht in seinen Besitz über. Es folgte mit einem 145,8-Teiler Susanne Prächtl auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Timo Schuller mit einem 190,0-Teiler vor Hermann Schmidt mit einem 236,8-Teiler und Markus Prächtl mit einem 238,5-Teiler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.