05.07.2017 - 20:00 Uhr
VilseckOberpfalz

15.Vereine-Schießen von Eichenlaub Sorghof Geselligkeit und sportlicher Wettkampf prägt Dorfgemeinschaft

Sorghof. (fnk) Das Vereine-Schießen von Eichenlaub Sorghof gehört einfach dazu. Zum 15. Mal fand heuer dieser Wettbewerb im Dorf statt, und darauf ist Schützenmeister Alfred Forster stolz. Das Turnier, das besonders auch die Geselligkeit unter den Teilnehmern im Blick hat, richtet sich an alle Vereine und Hobbygruppen in und rund um Sorghof. An die Eichenlaub-Stände traten sieben Mannschaften.

Sieben Pokale und ein Erinnerungskrug (von links): Brigitte Bauer (Kirchenchor), Schützenmeister Alfred Forster, Vanessa Milde (Kirwagemeinschaft), Brunhilde Unterburger (Trachtenverein II), Viola Platzer (Trachtenverein I), Ricke Kersting (Siedlergemeinschaft), Jasmin Stübe (beste Einzelschützin), Sascha Seider (FFW) und James Armstrong, der in die USA zurückkehren wird. Bild: fnk
von Anton FenkProfil

Darüber freute sich Forster natürlich, weil er sich davon einen durchaus auch spannenden Wettbewerb versprach. Wichtigstes Ziel, daran ließ der Schützenmeister allerdings auch keine Zweifel aufkommen, sei die Pflege der Geselligkeit und Kontakte unter den Startern und teilnehmenden Vereinen. Es galt der Modus jeder gegen jeden um die beste Gesamtringzahl. Mit jeweils fünf Teammitgliedern und zehn Schuss wurde die Vorrunde bestritten. Danach traten die besten vier Mannschaften im Halbfinale gegeneinander an, um schließlich die Titelkämpfe zu bestreiten.

Während sich die Schützen an den Schießständen mit Konzentration und versuchter Treffsicherheit maßen, wurden auf dem Vorplatz die Gäste und Besucher bewirtet. Nach einigem an Zielwasser konnte der Schützenmeister am späten Nachmittag zur Siegerehrung schreiten. Als "äußerst erfreulich in diesem Jahr" beschrieb Forster den Umstand, dass heuer der Anteil der Jugend hoch war. Die Veranstaltung habe damit wieder ihren eigentlichen Zweck untermauert, das Miteinander bei Sport und Geselligkeit im Dorf zu pflegen. Den 1. Platz belegte die Siedlergemeinschaft Sorghof, vor der Kirwagemeinschaft und dem Team Trachtenverein II auf dem 3. Platz. Es folgten der Trachtenverein I, die Feuerwehr, der Kirchenchor und der Soldaten- und Kriegerverein. Alle Mannschaften erhielten Pokale. Als beste Einzelschützen wurden bei den Damen Jasmin Stübe und bei den Herren Philip Stübe ausgezeichnet.

Wehmut erfüllte den Schützenmeister und Mitglieder, als es daran ging, ein Eichenlaub-Mitglied verabschieden zu müssen. James Armstrong war einige Jahre Teil der zweiten Luftgewehrmannschaft, erzielte sehr gute Ergebnissen und war laut Forster "ein absolut integriertes Mitglied". Der US-Amerikaner wird im Juli in seine Heimat zurückkehren. Mit einem Vereinskrug dankte der Schützenmeister "für eine schöne Zeit" und beschrieb Armstrong als "Pfundskerl".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.