02.07.2017 - 17:36 Uhr
VilseckOberpfalz

Bernhard Dagner zeigt in Vilseck Glasmalerei und Zeichnungen Archaisches Material zeitgemäß gestaltet

Von Jörg Otto

Der Oberpfälzer Künstler Bernhard Dagner stellt Zeichnungen und Glasmalerei im Kulturkasten auf Burg Dagestein aus. Bild: Jörg Otto
von Autor OTJProfil

Vilseck. Kreise, Rechtecke, Linien: Das sind die Urformen, aus denen Bernhard Dagner seine Glasmalereien und Zeichnungen entstehen lässt - derzeit zu sehen im Kulturkasten auf Burg Dagestein. Am Freitag begann die Ausstellung "Glasklar".

Mit seinen Glasmalereien widmet sich Dagner seit zwölf Jahren einem archaischen Werkstoff, der eng mit der Oberpfalz verknüpft ist. "Ich will Glas zeitgemäß verarbeiten", sagt der Künstler. Dabei kooperiert er seit Jahren mit der Glashütte Lamberts in Waldsassen - die seit 1934 ihr Glas in die ganze Welt verkauft.

5000 Standardfarben

Hier bekommt er seinen Rohstoff: hochwertiges Glas, hergestellt in Jahrhunderte alter Tradition. 5000 Standardfarben stehen ihm zur Verfügung. Er schneidet, klebt, trägt Schichten wieder ab und erschafft so weitere Farben und Eindrücke.

Seine Werke leben von einer immensen Plastizität. Stellt man sich vor eines von Dagners Bildern und beginnt zu fokussieren, identifiziert man in den Schichten zunächst scheinbar einen Vorder- und Hintergrund, wobei das Auge in der Folge immer wieder zwischen den Ebenen hin und her switcht.

Zeichnen befreit

In den Zeichnungen, die in Vilseck gezeigt werden, könnte man im ersten Moment Skizzen erkennen, die noch in Glas umgesetzt werden müssen, aber in ihrer Farb- und Formästhetik eigenständig funktionieren. Auch hier arbeitet Dagner mit geometrischen Figuren, die er in unterschiedlichen Zusammensetzungen zu Serien werden lässt: "wie Geschwister."

Zeichnen hat für Dagner etwas Befreiendes, sagt er. "Glas verzeiht keinen Fehler." Außerdem dauere es Wochen, bis so ein Bild fertig sei. Eine Zeichnung könne hingegen viel spontaner angegangen werden. "Das genieße ich schon."

Die Werke Dagners sind noch bis 20. August 2017 auf Burg Dagestein zu besehen. Die Ausstellung hat geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.