Als Ersatz für erkrankte Vorgängerin gepflanzt
Imker spenden Linde

Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Vierter von links), Imkervereinsvorsitzender Hermann Schertl (Dritter von links), Stadtgärtner Armin Heuberger (Sechster von links) und weitere Mitglieder des Imkervereins Vilseck pflanzen eine Winterlinde. Bild: zip
Lokales
Vilseck
29.08.2014
2
0
Die Imkergemeinschaft stiftete einen neuen Baum für den Ortseingang von Vilseck neben dem Baumarkt der Firma Einhäupl an der Bahnhofstraße. Die dort bisher stehende Linde musste vor einiger Zeit wegen der Verkehrssicherungspflicht gefällt werden.

Stadtgärtner Armin Heuberger hatte eine Krankheit festgestellt. Durch die Fäule war der Baum innen bereits hohl. Die Rinde war teilweise nur noch einige Zentimeter dick.

Deshalb pflanzten Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Imker-Vorsitzender Hermann Schertl, Stadtgärtner Heuberger und Vereinsmitglieder die Winterlinde. Der Bürgermeister bedankte sich für das Engagement. Er freute sich zudem, dass der Verein stets versuche, jungen Menschen die Imkerei nahezubringen. Das neben der Linde stehende Marterl wurde vom städtischen Bauhof gereinigt. Der Hausmeister der Stadt Vilseck, Michael Nutz, hat das enthaltene Bild wieder aufbereitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.