24.03.2017 - 14:44 Uhr
VilseckOberpfalz

US-Einsatz für Enhanced Forward Presence: US-Kavallerie auf Weg nach Polen

Die 2. Schwadron des 2. US-Kavallerieregiments in Vilseck rollt ans diesem Samstag mit ihren Radpanzern vom Typ "Stryker" durch den Landkreis Amberg-Sulzbach in Richtung Polen. Dort stellen sie den US-Anteil für die Nato-Operation "Enhanced Forward Presence", den Schutz der Ostflanke der Allianz.

Im Mai vergangenen Jahres gab es den letzten größeren Militärkonvoi in der Region. Damals rollten mehr als 600 Fahrzeuge beim "Dragoon Ride" Richtung Estland. Archivbild: Hartl
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Nach der feierlichen Verabschiedung am Vormittag in den "Rose Barracks" machen sich knapp 1000 US-Soldaten mit ihren Fahrzeugen über zwei Routen auf den gut 1100 Kilometer langen Weg: eine Strecke führt über Prag, die andere südlich von Berlin vorbei ins polnische Orzysz. Weitere 350 Soldaten kommen aus Großbritannien und Rumänien. Nach sechs Monaten kehren die Kavalleristen zurück. Die Ablösung kommt ebenfalls aus Vilseck.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.